Wenn Youtu­be den Deutsch­kurs be­lebt

Wie Saar­brü­cker Schu­len Smart­pho­nes und Ta­blets im Un­ter­richt ein­set­zen

Saarbruecker Zeitung - - Regionalverband - Von SZ-Re­dak­ti­ons­mit­glied Hé­lè­ne Mail­las­son

Han­dys und Ta­blets sind vom All­tag nicht mehr weg­zu­den­ken. Bei­de ha­ben auch den Weg in man­che Saar­brü­cker Klas­sen­zim­mer ge­schafft und wer­den in ganz un­ter­schied­li­chen Fä­chern ge­nutzt.

Saar­brü­cken. Lan­ge Zeit wa­ren Han­dys in Schul­klas­sen ver­pönt – als klin­geln­de Stö­rer im Un­ter­richt oder als Mit­tel zum mög­li­chen Schum­meln bei der Klas­sen­ar­beit. Nun dre­hen Leh­rer den Spieß um und nut­zen die in­ter­net­fä­hi­gen Ge­rä­te für päd­ago­gi­sche Zwe­cke. Im Gym­na­si­um am Schloss wird das Ler­nen mit mo­bi­len Ge­rä­ten in ein paar Fä­chern ein­ge­setzt, in de­nen die Nut­zung ei- nen Mehr­wert für den Un­ter­richt dar­stellt. An der Ma­ri­en­schu­le nutzt Schul­lei­ter Pe­ter Jochum die Smart­pho­nes der Schü­ler im ei­ge­nen Deut­schund Re­li­gi­ons­un­ter­richt. Da­mit kön­nen sich die Schü­ler bei selbst in­sze­nier­ten Dra­men­sze­nen oder Bi­b­lio­dra­ma fil­men. Die Ar­beit mit Ta­blets steckt dort noch in den Kin­der­schu­hen: „Wir star­ten ge­ra­de ei­nen Mo­dell­ver­such im Be­reich der Na­tur­wis­sen­schaf­ten. Un­se­re Schü­ler neh­men am Wett­be­werb ‚Ide­en be­we­gen’ teil. Soll­te sich der Ta­blet-Ein­satz be­wäh­ren, ist die Ein­rich­tung ei­ner Ta­blet-Klas­se an­ge­dacht.“Au­ßer­dem kön­nen die Schü­ler den Ver­tre­tungs­plan als App auf Han­dy und Ta­blet in­stal­lie­ren.

Ganz an­ders in der Ge­mein­schafts­schu­le Güdingen. Dort ver­weist Schul­lei­ter Man­fred Bin­kert auf die Tat­sa­che, dass „nicht al­le Schü­ler über Smart­pho­nes ver­fü­gen – im Üb­ri­gen auch nicht al­le Leh­rer“. Des­halb wür­de man auf de­ren Nut­zung im Un­ter­richt ver­zich­ten. „Nach Rück­fra­ge in den hö­he­ren Klas­sen wer­den sie nur ge­nutzt, um Ar­beits­blät­ter zu fo­to­gra­fie­ren oder um et­was über ei­ne Such­ma­schi­ne zu re­cher­chie­ren.“Ta­blets wer­den in Güdingen nicht ein­ge­setzt, da­für aber ein mo­bi­ler Lap­topWa­gen.

„Lap­tops wer­den von den Schu­len häu­fi­ger an­ge­for­dert als Ta­blets“, sagt Ste­fan Kie­fer, Pres­se­spre­cher des Re­gio­nal­ver­ban­des, der als Trä­ger für die Aus­stat­tung der wei­ter­füh­ren­den Schu­len zu­stän­dig ist. 2014 sei­en 100 000 Eu­ro für Lap­tops und Ta­blets in die­sen Schu­len aus­ge­ge­ben wor­den. Am bes­ten sei­en die Be­rufs­schu­len aus­ge­rüs­tet – mit je­weils drei bis vier Ta­blets-Klas­sen­sät­zen.

An den Gün­ter-Wö­he-Schu­len für Wirt­schaft ist das päd­ago­gi­sche Netz­werk „Lo­goDid­act“in­stal­liert, das ein WLANNetz für al­le Schul­räu­me be­inhal­tet. Laut Wolf­gang Bröhl, Be­auf­trag­ter für Me­di­en­päd­ago­gik, wird mo­bi­le Tech­nik in ziem­lich je­dem Fach be­nutzt, und Schü­ler wer­den auch er­mu­tigt, die Neu­en Me­di­en als Er­gän­zung zum Un­ter­richt zu nut­zen. Zum Bei­spiel am Gym­na­si­um im Fach Deutsch: „In der Ober­stu­fe steht Goe­thes ‚Faust’ auf dem Lehr­plan. Die Leh­rer emp­feh­len den Schü­lern aus­drück­lich, sich die YoutubeVi­de­os der ver­schie­de­nen Ver- fil­mun­gen an­zu­se­hen.“

Für Ka­rin Bi­ckel­mann von der Lan­des­me­di­en­an­stalt kann die Lis­te der Fä­cher noch wei­ter­ge­führt wer­den, in de­nen Han­dys und Ta­blets sinn­voll ein­ge­bun­den wer­den kön­nen. „Im Sport zum Bei­spiel ist es hilf­reich, Übun­gen zu fil­men, um ei­ne Be­we­gungs­ana­ly­se durch­zu­füh­ren. Manch­mal sa­gen die Bil­der mehr als wört­li­che Er­klä­run­gen.“Im mo­bi­len Ler­nen ste­cke noch viel Po­ten­zi­al und ei­ne Be­dro­hung sei­en die Smart­pho­nes auch bei ei­ner Klas­sen­ar­beit nicht: „Wenn Han­dys in den Klau­su­ren zu­ge­las­sen wer­den, sind die ge­stell­ten Auf­ga­ben ent­spre­chend schwer. Das heißt, nur die Schü­ler, die ge­lernt ha­ben, zu re­cher­chie­ren und zu ana­ly­sie­ren, kön­nen sie rich­tig lö­sen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.