Was ein klei­nes Fuchs­mäd­chen in der Welt er­lebt

Saarbruecker Zeitung - - Kultur Regional -

St. Jo­hann. „Fox­trott“heißt ein Stück, das am Sonn­tag, 1. März, um 15 Uhr im Klei­nen Theater im Rat­haus auf­ge­führt wird. An­ge­spro­chen sind Kin­der ab vier.

Fox­trott heißt ein klei­nes Fuchs­mäd­chen. Ih­re El­tern lie­ben das Still­sein, dort, tief un­ter der Er­de, wo sie le­ben. Das muss sie erst ler­nen – und als sie dann das ers­te Mal al­lei­ne in die Welt hin­aus geht und mit den Oh­ren ent­deckt, was es al­les zu hö­ren gibt, da ist sie nicht mehr zu hal­ten. Sie bringt das Le­ben der Fa­mi­lie Fuchs or­dent­lich durch­ein­an­der. Ge­bo­ten wird das Stück (Re­gie: Hen­drik­je Win­ter, Aus­stat­tung und Spiel: Alf Sch­wil­den) vom Theater Punkt von Alf Sch­wil­den. Die­ser ar­bei­tet seit 1984 als pro­fes­sio­nel­ler Fi­gu­ren­spie­ler, aber auch als Büh­nen­bild­ner, Do­zent und Fi­gu­ren­bild­ner. red

Re­ser­vie­rung: Theater im Vier­tel, Tel. (06 81) 3 90 46 02, In­fos un­ter Tel. (06 81) 9 05 49 03.

FOTO: THEATER PUNKT

Ei­ne Sze­ne aus dem Stück „Fox­trott“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.