Das ho­he Tem­po wirkt un­ge­wohnt

Saarbruecker Zeitung - - Leserbriefe -

Dass Klaus Bouil­lon für den Di­plo­ma­ti­schen Di­enst schon beim Be­wer­bungs­ge­spräch ge­schei­tert wä­re, dürf­te wohl je­dem be­kannt sein. Aber da hat man end­lich ei­nen fä­hi­gen Mann in der Lan­des­re­gie­rung, der sich nicht zu scha­de ist, auch mal un­be­que­me The­men of­fen an­zu­spre­chen, da füh­len sich ei­ni­ge po­li­ti­sche Weich­ei­er auf den Schlips ge­tre­ten. Ein Auf­schrei geht durchs Land, als wür­de man ei­nem Kind sei­ne Sand­kas­ten­förm­chen weg­neh­men. Ein Staat braucht Kri­tik durch un­be­que­me Den­ker, und so ei­ner ist der Bul­li. Auch wenn man­chem das Tem­po, das er vor­legt, un­ge­wohnt und un­be­quem vor­kommt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.