Vom Mi­ni-Mo­tor­rad bis zum Star-Wars- Crui­ser

Hon­da lockt Zwei­rad­käu­fer mit ei­ner breit ge­fä­cher­ten Mo­dell­pa­let­te – Rück­kehr ei­ner Le­gen­de

Saarbruecker Zeitung - - MOTOR - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ralf Schüt­ze

Der ja­pa­ni­sche Her­stel­ler Hon­da, Welt­markt­füh­rer bei Mo­tor­rä­dern und Mo­tor­rol­lern, geht zur Sai­son 2015 in die Vol­len. Die Pa­let­te reicht vom spa­ßig-klei­nen „Spiel­mo­bil“MSX 125 mit 9,8 PS bis zur Mo­toGP-Re­pli­ca mit 159 PS.

Of­fen­bach. Wer 2015 mit sei­nem Zwei­rad rich­tig auf­fal­len möch­te, der wird bei Hon­da um­fang­reich be­dient. Zum ei­nen gibt es den win­zi­gen Sym­pa­thie-Trä­ger MSX 125, der in bes­ter Tra­di­ti­on der 70er-Iko­ne Hon­da Dax das Kon­zept vom Hand­ta­schen-Bi­ke auf­recht er­hält. Am an­de­ren En­de des Hon­da-Uni­ver­sums sorgt die Mo­toGP-Re­pli­ca RC213V-S für un­gläu­bi­ges Stau­nen. Das ja­pa­ni­sche Über-Bi­ke kann be­reits be­stellt wer­den, falls man das nö­ti­ge Klein­geld von 188 000 Eu­ro üb­rig hat.

Die Leis­tung des zwei­räd­ri­gen Bo­li­den fällt mit 159 PS/117 kW zu­nächst re­la­tiv be­schei­den aus ge­gen­über den ge­schätz­ten 240 PS der Mo­toGP-Werks­renn­ma­schi­ne oder den rund 200 PS der ri­va­li­sie­ren­den Su­per-Bi­kes von BMW, Ducati und Ka­wa­sa­ki. Aber für den Renn­stre­cken­ein­satz geht auf Wunsch deut­lich mehr (215 PS), und au­ßer­dem glänzt die RC213V-S mit Renn­tech­nik pur. Der wasch­ech­te Ra­cer wur­de prak­tisch nur um Hu­pe, Kenn­zei­chen­hal­ter, Sei­ten­stän­der und Be­leuch­tung er­gänzt, fer­tig ist das Traum­mo­tor­rad für be­tuch­te Bi­ker.

Für 185 010 Eu­ro we­ni­ger kann Hon­da auch ganz an­ders. 2990 Eu­ro ver­lan­gen die Ja­pa­ner für ihr 102 Ki­lo­gramm schwe­res Bon­sai-Bi­ke MSX 125. Äl­te­re Se­mes­ter er­in­nern sich an die knud­de­li­ge Hon­da Dax, die ab 1969 für Mi­ni-Mo­bi­li­tät in Fah­rer­la­gern und auf der Stra­ße sorg­te. Heu­te über­zeugt der Mo­tor­rad-Floh MSX mit ho­her Agi­li-

Für Ein­stei­ger: die Hon­da CB 125F

tät, die erst ab 75 km/h in un­an­ge­neh­me In­sta­bi­li­tät um­schlägt.

Bis da­hin ge­nießt man ein gut aus­ge­stat­te­tes Mo­tor­räd­chen mit 765 Mil­li­me­tern Sitz­hö­he, Elek­tro­star­ter und kon­ven­tio­nel­lem Vier­gang-Schalt­ge­trie­be mit Hand­kupp­lung. Ei­ne hoch­mo­der­ne Up­s­i­de-Down- Ga­bel führt das nur zwölf Zoll klei­ne Vor­der­räd­chen. Wie üb­lich setzt sich auch bei der MSX die­se tech­ni­sche Fi­nes­se mit gol­de­ner La­ckie­rung in Sze­ne. Ins­ge­samt ist die MSX 125 ein sym­pa­thi­scher Hin­gu­cker mit ho­hem Spaß­fak­tor in­ner­halb ge­schlos­se­ner Ort­schaf­ten.

Un­ter den vie­len Neu­hei­ten Hon­das zur Sai­son 2015 ra­gen ei­ni­ge be­son­ders her­aus. Zum Bei­spiel das spa­ci­ge Darth-Va­derMo­bil NM4 Vul­tus, das im Star­Wars-De­sign ei­ne Mi­schung aus Crui­ser-Mo­tor­rad und Mo­tor­rol­ler dar­stellt. Beim 11 755 Eu­ro teu­ren Blickfang wa­ren ei­ner Grup­pe von jun­gen De­si­gnern kei­ner­lei Gren­zen ge­setzt – wie man sieht. Nur 50 Ex­em­pla­re des 55 PS star­ken Ge­fährts kom­men jähr­lich nach Deutsch­land. Ex­tro­ver­tier­te Samm­ler sind dar­über hoch­er­freut.

Be­son­de­res Au­gen­merk ver­dient das güns­ti­ge Ein­stiegs­mo- tor­rad für 16-jäh­ri­ge Fah­rer mit Füh­rer­schein Klas­se A1, die Hon­da CB 125F. Sie ver­dient ein Lob für ih­re ex­trem gu­te Fahr­bar­keit, un­ter an­de­rem dank ei­nes rie­si­gen Ein­schlag­win­kels und be­que­mer Sitz­po­si­ti­on. Der Preis von 2775 Eu­ro ist fair. Al­ler­dings hat Hon­da am An­ti­blo­ckier­sys­tem ge­spart, das gera­de Fahr­an­fän­ger gut ge­brau­chen kön­nen und Fahr­schu­len sehr zu schät­zen wis­sen. 10,6 PS wir­ken et­was tem­pe­ra­ment­los. Da­für hat die CB 125F ei­ne be­leuch­te­te Gan­g­an­zei­ge, was in die­ser Klas­se wün­schens­wert, aber den­noch sehr sel­ten ist.

Un­ter den im Jahr 2014 rund 17 Mil­lio­nen welt­weit ver­kauf­ten Hon­das wa­ren 8,83 Mil­lio­nen Rol­ler. Die be­que­men Fahr­zeu­ge schüt­zen gut vor Wind und Wet­ter und wer­den auch in Deutsch­land in Städ­ten im­mer wich­ti­ger. Sie neh­men die Angst vor Staus oder lan­ger Park­platz­su­che.

Neu ist 2015 bei uns der Hon­da For­za 125, ein lu­xu­riö­ser Ci­ty­S­coo­ter mit LED-Schein­wer­fer, ABS, Start-Stop-Au­to­ma­tik und groß­zü­gi­gem Stau­raum. Sat­te 4890 Eu­ro for­dert Hon­da selbst­be­wusst für den gut aus­ge­stat­te­ten 15-PS-Rol­ler, der mit sehr be­que­mer Sitz­po­si­ti­on sein Geld wert zu sein scheint.

En­de 2015 schließ­lich lockt Hon­da mit der Wie­der­auf­er­ste­hung ei­ner ech­ten Mo­tor­rad-Le­gen­de. Die CRF1000L Af­ri­ca Twin soll mit ei­nem neu­en 1000ccm-Zwei­zy­lin­der-Rei­hen­mo­tor mit 95 PS/70 kW Leis­tung und 98 Nm Dreh­mo­ment be­stückt wer­den. Sie wird auf Wunsch das welt­weit ein­zi­ge Ad­ven­ture-Mo­tor­rad mit Dop­pel­kupp­lungs- Ge­trie­be DCT sein. Hon­da baut dar­auf, dass beim neu­en Aben­teu­erAll­roun­der, der 232 Ki­lo­gramm wiegt, die Kon­zen­tra­ti­on aufs Fah­ren den Ver­zicht auf ei­ne Hand­schal­tung ver­süßt. Als Preis wer­den 12 100 Eu­ro ge­nannt, mit ABS 12 700 Eu­ro.

FO­TOS: SCHÜT­ZE (1), HON­DA (3)

Blickfang: die NM4 Vul­tus im Star-Wars-De­sign.

Das Spiel­mo­bil: die MSX 125

Das Su­per-Bi­ke Hon­da RC213V-S

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.