HG Saar­lou­is schei­det im Po­kal aus

Hand­ball-Zweit­li­gist HG Saar­lou­is ver­liert im Po­kal klar ge­gen den VfL Gum­mers­bach

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - Von SZ-Mit­ar­bei­te­rin Chris­ti­na John

Hand­ball-Zweit­li­gist HG Saar­lou­is hat beim DHB-Po­kal­tur­nier in ei­ge­ner Hal­le das End­spiel ge­gen den Erst­li­gis­ten VfL Gum­mers­bach mit 23:31 ver­lo­ren.

Die Sai­son im DHB-Po­kal ist für die HG Saar­lou­is schon be­en­det. In dem erst­mals in ei­nem neu­em Mo­dus aus­ge­tra­ge­nen Wett­be­werb war für die HGS beim Tur­nier in ei­ge­ner Hal­le im Fi­na­le End­sta­ti­on.

Saar­lou­is. Mat­thi­as Puh­le re­agiert blitz­schnell. Der Tor­hü­ter des VfL Gum­mers­bach schiebt sei­ne Hand nach rechts, fängt den miss­glück­ten Wurf­ver­such des Saar­loui­ser Spiel­ma­chers Ibai Meo­ki Et­xe­bes­te ab und schickt den Ball weit durch die Stadt­gar­ten­hal­le. Es dau­ert kei­ne zwei Se­kun­den, bis die­ser nach ei­nem kur­zen Zwi­schen­stopp über Magnus Pers­son bei VfL-Links­au­ßen Chris­ti­an Zu­fel­de lan­det. Die Saar­loui­ser kom­men nicht schnell ge­nug hin­ter­her, Zu­fel­de steigt völ­lig un­be­drängt in die Luft und lässt Patrick Schulz im Tor der HG Saar­lou­is kei­ne Chan­ce. 14:9 (26. Mi­nu­te) für die Gäs­te aus Gum­mers­bach – die ers­te Fünf-To­re-Füh­rung des Abends, die die Gast­ge­ber nicht mehr auf­ho­len kön­nen. Et­wa ei­ne St­un­de spä­ter ist das Po­kal-Aus des Hand­ball-Zweit­li­gis­ten durch die 23:31 (11:16)Nie­der­la­ge ge­gen den Erst­li­gis­ten Gum­mers­bach be­sie­gelt.

HGS-Trai­ner Hei­ne Jen­sen war ges­tern Abend den­noch zu­frie­den. „Die ers­ten 20 Mi­nu­ten ha­ben wir sehr gut mit­ge­hal­ten“, sag­te der Dä­ne. „Wir wuss­ten, dass der VfL mit ei­ner enor­men Phy­sis hier­her kommt. Klei­ne Schwä­che­pha­sen nut­zen die so­fort.“So wie in der 26. Mi­nu­te. Bis da­hin hat­te die HGS ag­gres­siv am Kreis ver­tei­digt, im An­griff die Ru­he be­wahrt und die Lü­cken in der geg­ne­ri­schen Ab­wehr ge­nutzt. HG-Neu­zu­gang Mar­tin Mu­raw­ski, mit sechs To­ren der bes­te Saar­loui­ser, sorg­te in der 8. Mi­nu­te über Links­au­ßen so- gar für die 5:4-Füh­rung.

Gäs­te-Trai­ner Emir Kur­ta­gic re­agier­te beim Stand von 6:6 (9.), rüt­tel­te sei­ne Mann­schaft wach – und die zeig­te die er­war­te­te Re­ak­ti­on. Vor al­lem Zu­fel­de und Flo­ri­an von Gruch­al­la dreh­ten auf den Au­ßen­po­si­tio- nen auf und schraub­ten das Er­geb­nis vor rund 800 Zu­schau­ern, dar­un­ter auch Hand­bal­lLe­gen­de Joa­chim Deck­arm, in die Hö­he. „Wir sind spä­ter ein­fach kon­zen­trier­ter auf­ge­tre­ten. Das Er­geb­nis geht auch so in Ord­nung. Wich­tig ist nur, dass wir ei­ne Run­de wei­ter sind“, mein­te Zu­fel­de: „Aber Kom­pli­ment an Saar­lou­is. Die ha­ben in der Ab­wehr ei­nen gu­ten Job ge­macht, vor al­lem nach dem Kraft­akt ges­tern.“

Denn bei­de Teams muss­ten be­reits am Sams­tag vor­le­gen. In die­sem Jahr wur­de die ers­te Run­de des DHB-Po­kals erst­mals in 16 Fi­nal-Four-Tur­nie­ren aus­ge­spielt, nur die Sie­ger der Vie­rer-Run­den qua­li­fi­zier­ten sich für das Ach­tel­fi­na­le. Wäh­rend sich der VfL ge­gen den Zweit­li­gis­ten HC Er­lan­gen mit 24:18 (10:10) den Fi­nal­ein­zug si­cher­te, muss­te die HG Saar­lou­is ge­gen den Dritt­li­gis­ten Leich­lin­ger TV lan­ge um das Wei­ter­kom­men ban­gen.

In den ers­ten Mi­nu­ten ge­lang dem Gast­ge­ber vor­ne wie hin­ten nichts – Saar­lou­is lag nach ei­ner Vier­tel­stun­de mit 2:11 zu­rück. Vor 500 Zu­schau­ern riss sich die HG aber noch vor der Pau­se zu­sam­men, kam auf 14:16 ran und lie­fer­te ei­ne bes­se­re zwei­te Hälf­te ab. Durch das 32:32 nach der re­gu­lä­ren Spiel­zeit muss­te die HG in die Ver­län­ge­rung und sorg­te dann für kla­re Ver­hält­nis­se beim letzt­li­chen 39:35-Sieg. Nach die­sem Kraft­akt war Trai­ner Jen­sen ges­tern froh, „dass ich nun ge­gen den VfL ei­ne kla­re Stei­ge­rung ge­se­hen ha­be. Wir müs­sen uns noch fin­den und ha­ben viel Ar­beit vor uns. Aber das war heu­te schon viel bes­ser.“

FO­TO: ROLF RUPPENTHAL

Der Saar­loui­ser Neu­zu­gang Yann Po­ly­do­re (Zwei­ter von links) ver­sucht, un­ter­stützt von Jo­nas Fau­len­bach, die Gum­mers­ba­cher Ab­wehr zu über­win­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.