Groß­ein­satz der Feu­er­wehr nach Brand in Alt-Saar­brü­cken

Kü­chen­brand in ei­ner Woh­nung in der Sten­gel­stra­ße löst Groß­ein­satz aus

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - Von SZ-Mit­ar­bei­ter Frank Bredel

Sze­nen wie aus ei­nem Film am Frei­tag in der Sten­gel­stra­ße: Ei­ne Frau steht auf dem Dach, die Feu­er­wehr rückt mit der Dreh­lei­ter an. Zum Glück hat sie den Brand in ei­ner Woh­nung schnell un­ter Kon­trol­le.

Saar­brü­cken. Der Brand in der Saar­brü­cker Sten­gel­stra­ße schien dra­ma­tisch. Am Frei­tag kurz vor 15 Uhr ging die Mel­dung bei der Feu­er­wehr ein, dass es im fünf­ten Stock ei­nes Wohn­hau­ses ge­gen­über des Lud­wigs­gym­na­si­ums bren­ne. Men­schen stan­den auf Bal­ko­nen und auf dem Dach, in ei­ner Dach­ge­schoss­woh­nung brann­te es, das Trep­pen­haus war ver- raucht. Bei­de Lösch­zü­ge der Saar­brü­cker Be­rufs­feu­er­wehr bahn­ten sich mit Mar­tins­horn ei­ne Gas­se durch den Stadt­ver­kehr. Ob Men­schen in Ge­fahr sind, war un­klar. Da­her ka­men auch meh­re­re Ret­tungs- und Not­arzt­wa­gen von Deut­schem Ro­ten Kreuz, Ar­bei­ter-Sa­ma­ri­ter-Bund und Feu­er­wehr zum Ein­satz.

Die Feu­er­wehr­män­ner be­wie­sen ih­re Fit­ness. Mit schwe­rem Atem­schutz sprin­te­ten sie in die fünf­te Eta­ge, zo­gen den Schlauch durch das Trep­pen­haus und lösch­ten den Kü­chen­brand bin­nen Mi­nu­ten. Ei­ni­ge Be­woh­ner wur­den in Si­cher­heit ge­bracht, an­de­re hat­ten sich auf das Dach ge­ret­tet, nur die In­ha­be­rin der Brand­woh­nung hat­te sich ver­letzt. We­gen ei­ner Rauch­gas­ver­gif­tung wur­de sie in ei­ne Kli­nik ge­bracht.

We­gen der Lösch­ar­bei­ten muss­te die Sten­gel­stra­ße über ei­ne St­un­de ge­sperrt wer­den, Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen wa­ren nicht zu ver­mei­den. An­schlie­ßend konn­ten die Be­woh­ner zu­rück in ih­re Woh­nun­gen.

Die Be­rufs­feu­er­wehr hat­te am Frei­tag noch mehr zu tun. Wie die Ein­satz­zen­tra­le be­stä­tig­te, brann­te es zur Mit­tags­zeit auch noch am Meck­len­burg­ring in ei­nem Mehr­fa­mi­li­en­haus, wo ein Kin­der­wa­gen aus un­ge­klär­ter Ur­sa­che schmor­te, und kurz vor 8 Uhr in ei­nem Kel­ler ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses im Esch­ber­ger Weg. Hier war Müll in Brand ge­ra­ten. Bei­de Ein­sät­ze en­de­ten oh­ne gro­ßen Sach­scha­den.

FO­TOS: BE­CKER&BREDEL

Die Feu­er­wehr­leu­te ka­men mit der Dreh­lei­ter aufs Dach des Hau­ses in der Sten­gel­stra­ße, Was­ser spritz­te be­reits aus dem Rohr. Dann brach­ten sie die Frau in Si­cher­heit und lösch­ten den Brand.

In die­sem Wohn­haus war das Feu­er aus­ge­bro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.