Be­su­cher-An­drang bei Le­go-Aus­stel­lung

In Saar­brü­cken fand erst­mals die Le­go-Aus­stel­lung „Brick Ci­ty Days“statt

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Die Le­go-Schau „Brick Ci­ty Days“, die erst­mals in Saar­brü­cken statt­fand, lock­te zahl­rei­che Be­su­cher an. 27 Aus­stel­ler zeig­ten ih­re klei­nen Le­go-Wel­ten.

Die Be­su­cher ka­men in Scha­ren zur Aus­stel­lung „Brick Ci­ty Days“in der Saar­land­hal­le, um sich die vie­len The­men­wel­ten aus Le­go­Stei­nen an­zu­se­hen. Vom Ra­pun­zel-Mär­chen bis zum „Star Wars“To­des­stern war al­les da­bei.

Saar­brü­cken. Die „Brick Ci­ty Days“, die am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de zum ers­ten Mal in Saar­brü­cken statt­fan­den, ha­ben zahl­rei­che Be­su­cher an­ge­lockt. Be­reits zur Er­öff­nung der Le­goAus­stel­lung am Sams­tag bil­de­te sich an der Kas­se der Saar­land­hal­le ei­ne lan­ge Schlan­ge. Rund 450 Be­su­cher ka­men laut Ver­an­stal­ter Tors­ten Born­schein al­lein in der ers­ten St­un­de.

Zu se­hen be­ka­men die Gäs­te ver­schie­dens­te The­men­wel­ten aus Mil­lio­nen von St­ei­nen, auf­ge­baut von 27 Aus­stel­lern, dar­un­ter sechs Kin­der und Ju­gend­li­che.

Die The­men­welt von Sven Schrei­ner zeig­te auf 30 Qua­drat­me­tern „St­ein­hau­sen“, wie der Le­go-Fan sei­ne Stadt nann­te. Schrei­ner hat die Be­geis­te­rung für die klei­nen Baustei­ne seit Kind­heits­ta­gen nicht mehr los­ge­las­sen. Sei­ne Stadt mit Flug­platz, Bau­krä­nen, Au­to­renn­stre­cke und Rum­mel­platz hat er aus rund 900 000 St­ei­nen auf­ge­baut.

Be­zirks­bür­ger­meis­te­rin Chris­ta Pi­per, die Schirm­her­rin der Ver­an­stal­tung war, sah in den vie­len The­men­wel­ten das saar­län­di- sche Mot­to „Gro­ßes ent­steht im­mer im Klei­nen“bes­tens dar­ge­stellt. Sie sieht das Le­go-Sys­tem als in­ter­kul­tu­rell und in­ter­kom­mu­ni­ka­tiv an: „Mit Le­go spie­len Kin­der auf der gan­zen Welt.“Auch der Be­zirks­rats­ab­ge­ord­ne­te Rai­ner Mau­rer ist von Le­go seit sei­nen Kin­der­ta­gen nicht mehr los­ge­kom­men. In der Aus­stel­lung zeig­te er un­ter an­de­rem sein Flug­zeug­mo­dell des Ro­ten Ba­ron, das aus 670 Tei­len be­steht.

In der The­men­welt ver­steckt wa­ren auch ei­ni­ge Mär­chen, so et­wa „Hän­sel und Gre­tel“und Ra­pun­zel, die ihr Haar her­ab­ließ. Ei­nen wei­te­ren Schwer­punkt bil­de­ten vie­le Mo­del­le rund um die „Star Wars“-Fil­me. Das Mo­dell ei­nes im­pe­ria­len Ster­nen­zer­stö­rers, ei­nes To­des­sterns und des Mill­en­ni­um-Fal­ken von Han So­lo wa­ren nur ei­ni­ge der vie­len Raum­schif­fe, die die Zu­schau­er be­geis­ter­ten.

Ver­an­stal­ter Tors­ten Born­schein war rund­um zu­frie­den und will das Event im nächs­ten Jahr wie­der­ho­len: „Ei­nen sol­chen Zu­lauf hät­te ich nicht er­war­tet.“Er selbst zeig­te auch ei­ne Le­go-The­men­welt, ei­ne In­nen­stadt mit Fuß­gän­ger­zo­ne, zu­sam­men­ge­setzt aus rund 500 000 St­ei­nen. Die be­glei­tet ihn üb­ri­gens das gan­ze Jahr hin­durch: Ge­mein­sam mit sei­ner Frau Sa­b­ri­na de­ko­riert er das Stadt-Mo­dell zu­hau­se je nach Jah­res­zeit um. bub

Der Be­zir­k­rats­ab­ge­ord­ne­te Rai­ner Mau­rer zeig­te ein Le­go-Mo­dell des Flug­zeugs von Man­fred von Richt­ho­fen, be­kannt als „Ro­ter Ba­ron“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.