„Gän­se­haut- Ge­fühl“und viel Spiel­freu­de

Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gist 1. FC Saar­brü­cken siegt beim FK Pir­ma­sens mit 3:0 – Neu­zu­gang Pu­clin stark

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

Neu­zu­gang Da­vid Pu­clin und der 1. FC Saar­brü­cken schei­nen et­was ge­mein­sam zu ha­ben: Bei­de wer­den mit je­dem Sai­son­spiel im­mer stär­ker. Der Sieg des FCS beim FK Pir­ma­sens hät­te so­gar 6:0 aus­ge­hen kön­nen, gab FKP-Trai­ner Pe­ter Tret­ter nach dem Spiel zu.

Pir­ma­sens. Qua­si bis zum An­pfiff hat­te die me­di­zi­ni­sche Ab­tei­lung des Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gis­ten 1. FC Saar­brü­cken am rech­ten Fuß von Da­vid Pu­clin ge­ar­bei­tet. Der Ein­satz des Mit­tel­feld­spie­lers am Sams­tag im Spiel beim FK Pir­ma­sens stand lan­ge auf der Kip­pe. Rund 75 Mi­nu­ten spä­ter wur­de der Mann des Ta­ges un­ter ste­hen­den Ova­tio­nen der mit­ge­reis­ten 2200 FCS-Fans un­ter den 2800 Zu­schau­ern im Sta­di­on Hus­ter­hö­he ver­ab­schie­det.

„Das war ein Gän­se­haut- Ge­fühl“, sag­te der Tor­schüt­ze und Vor­be­rei­ter. „Die Trai­nings­wo­che hat mir gut ge­tan. Ich hof­fe, dass ich bald ganz durch­spie­len kann, denn ich mer­ke, ich wer­de im­mer stär­ker.“Wie stark, ließ er nach 40 Mi­nu­ten auf­blit­zen. Von Links­au­ßen zog der Kroa­te in die Mit­te, narr­te da­bei gleich drei Ge­gen­spie­ler und schoss tro­cken zum 1:0 ein. „Da­vid ist ein Ta­lent, an dem wir noch sehr viel Spaß ha­ben wer­den“, lob­te Trai­ner Fal­ko Götz den Neu­zu­gang. „Ich

FCS-Neu­zu­gang Da­vid Pu­clin war am Sams­tag für die Pir­ma­sen­ser oft zu schnell.

glau­be, dass wir da im Scou­ting gut ge­ar­bei­tet ha­ben.“

Dem 2:0 (53. Mi­nu­te) ging ein Ab­wurf von Tor­wart Da­vid Hohs vor­aus. Pu­clin über­brück­te im Tem­po­d­ribb­ling 60 Me­ter und be­dien­te Mat­t­hew Tay­lor, der kei­ne Mü­he hat­te. Der Ame­ri­ka­ner spiel­te dies­mal im Mit­tel­feld. „Es war ei­ne an­de­re Rol­le“, sag­te Tay­lor. „Die We­ge wa­ren weit, weil ich mir Bäl­le wei­ter hin­ten ab­ho­len muss­te. Aber es hat Spaß ge­macht. Ich hat­te vie­le Ball­kon­tak­te, war gut im Spiel drin.“

Da­bei hat­te der FCS zu Be­ginn et­was Mü­he mit dem FK Pir­ma­sens. Ein Frei­stoß von Patrick Frey­er ging ans Au­ßen­netz (6.), beim Schuss von Ben­ja­min Auer war Hohs zur Stel­le (10.). „Wir hat­ten am An­fang un­se­re Mög­lich­kei­ten“, ana­ly­sier­te FKPTrai­ner Pe­ter Tret­ter, gab aber auch zu: „Hät­te Saar­brü­cken sei­ne Chan­cen im zwei­ten Ab­schnitt noch bes­ser aus­ge­spielt, hät­te das auch 6:0 aus­ge­hen kön­nen.“

Saar­brü­cken über­roll­te den FKP förm­lich. Die Päs­se von Spiel­ma­cher Sven Sök­ler ris­sen im­mer wie­der Lü­cken in die De­fen­si­ve der Haus­her­ren. Wie in der 81. Mi­nu­te: Sök­ler spiel­te genau im rich­ti­gen Mo­ment mit dem rich­ti­gen Tem­po auf den ge­star­te­ten Fi­lip Luk­sik. Der Neu­zu­gang sah, dass FKP-Tor­wart Da­ni­el Kläs viel zu weit vor sei­nem Ge­häu­se stand, und lupf­te den Ball über­legt zum 3:0-End­stand ins Tor.

Per­fek­te Ab­wehr­leis­tung „Wir hat­ten viel Spiel­freu­de. Aber nicht nur nach vor­ne, son­dern auch nach hin­ten“, rich­te­te Trai­ner Götz das Au­gen­merk auf die bis­lang per­fek­te Ab­wehr­leis­tung. Nach vier Spie­len hat der FCS als ein­zi­ge Mann­schaft der Re­gio­nal­li­ga Süd­west noch im­mer kein Ge­gen­tor kas­siert. Götz zu­frie­den: „Wir ha­ben gut zu­ge­grif­fen im rich­ti­gen Au­gen­blick, wa­ren gut am Mann. Wir ha­ben we­nig Si­tua­tio­nen zu­ge­las­sen, die Ge­fahr auf un­ser Tor brach­ten.“

Schon am mor­gi­gen Di­ens­tag um 19 Uhr will der FCS im Heim­spiel ge­gen Auf­stei­ger SV Spiel­berg die Se­rie fort­set­zen. cor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.