„Man kann nicht zu­se­hen, wie ei­nem Ar­me und Bei­ne am­pu­tiert wer­den.“

Saarbruecker Zeitung - - KULTUR -

zeit und Ge­nuss hei­ßen sei­ne Schlag­wor­te. Soll­te man al­so nicht über­rascht sein, wenn im Zelt­pa­last bald auch die Dis­ko tobt oder viel­leicht ein Gour­me­tmarkt Ein­zug hält? Kul­tur & Fein­kost Ar­nold so­zu­sa­gen? Was kon­kret kom­men wird, dar­über schweigt der M&T-Chef noch be­harr­lich. Aber er sucht eben in­ten­siv nach Mög­lich­kei­ten, das Mer­zi­ger Zelt in­ten­si­ver zu ver­mark­ten. Kurz­um: Geld zu er­wirt­schaf­ten, mit dem er auch sei­ne Kul­tur­pro­jek­te stüt­zen kann.

Doch auch beim Los­hei­mer Klas­si­kOpen-Air will er an­set­zen. Mehr und bil­li­ger heißt die Zu­kunft. Klar mehr Zu­schau­er bei deut­lich ge­rin­ge­ren Ein­tritts­prei­sen. Wie das ge­hen kann? Joa­chim Ar­nold möch­te in Los­heim ge­wis­ser­ma­ßen das Saar­lan­dOpen-Air schaf­fen, ein In-Event, wo vie­le ein­fach hin­wol­len. Da­zu müss­ten die Ti­cket­prei­se run­ter und das Pro­gramm (noch) brei­ten­taug­li­cher wer­den. Ne­ben Opern-Ari­en auch Film­mu­sik, La­tein­ame­ri­ka­ni­sches und und und. Ein sol­ches „Mas­se­ner­eig­nis“, ist er über­zeugt, in­ter­es­sie­re dann auch Geld­ge­ber, die sonst bei Klas­sik die Na­se rümp­fen. Schon 2016, so Ar­nold, wol­le er beim Klas­sik- Open-Air den Schal­ter um­le­gen. Man wird se­hen, ob dann beim Klas­sik- Open-Air nicht auch was am­pu­tiert wird: die Klas­sik näm­lich.

M&T-Chef Joa­chim Ar­nold über den

Rück­gang der Kul­tur­för­de­rung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.