Ge­schich­ten aus dem Iran und dem Ruhr­pott

Licht­spie­le Wa­dern zei­gen „Ta­xi Te­he­ran“von Ja­far Pa­nahi und „Mül­heim Te­xas“von Hel­ge Schnei­der

Saarbruecker Zeitung - - KINO -

Die Licht­spie­le Wa­dern be­en­den ih­re Som­mer­pau­se aus ge­ge­be­nen An­lass ei­ne Wo­che frü­her als ge­plant. „Zum ei­nen möch­ten wir un­se­rem Pu­bli­kum mit „Ta­xi Te­he­ran“ei­nen der ein­drucks­volls­ten Fil­me des Jah­res zei­gen“, so die Film­freun­de. Zum an­de­ren wol­len sie der „sin­gen­den Her­ren­tor­te“Hel­ge Schnei­der (Fo­to: ver) mit dem Film „Mül­heim Te­xas“zum 60. Ge­burts­tag gra­tu­lie­ren.

„Ta­xi Te­he­ran“läuft am Frei­tag, 28. Au­gust, und am Sams­tag, 29. Au­gust, je­weils um 20 Uhr. „Ich bin Fil­me­ma­cher. Ich kann nichts an­de­res als Fil­me ma­chen. Mit Ki­no drü­cke ich mich aus, es ist mein Le­ben. Nichts kann mich am Fil­me­ma­chen hin­dern“. Das sagt und be­weist der ira­ni­sche Fil­me­ma­cher Ja­far Pa­nahi mit „Ta­xi Te­he­ran“. Ein Ta­xi fährt durch die leb- haf­ten Stra­ßen Te­he­rans. Die wech­seln­den Fahr­gäs­te er­zäh­len frei­mü­tig, was sie um­treibt. Am Steu­er sitzt der Re­gis­seur selbst. Mit viel Herz und Hu­mor zeich­net Pa­nahi ein lie­be­vol­les Por­trät der Men­schen in sei­ner Hei­mat und schafft da­mit ei­nen hoff­nungs­vol­len Kon­trast zu den üb­li­chen ne­ga­ti­ven Nach­rich­ten­mel- Hel­ge Schnei­der dun­gen. Da­bei ver­bin­det er mit Leich­tig­keit Ge­sell­schafts­kri­tik und Ko­mö­die.

Der Film „Mül­heim Te­xas“läuft am Sonn­tag, 30. Au­gust, um 17 Uhr. Die Film­freun­de emp­feh­len den Be­such ei­nes ört­li­chen Ca­fés und dann ei­ne fil­mi­sche Ge­burts­tags­fei­er mit der „sin­gen­den Her­ren­tor­te“. Hel­ge Schnei­der fei­ert am 30. Au­gust sei­nen 60. Ge­burts­tag. red

>> In­fo: www-licht­spie­le­wa­dern.de

>> Tel. (0 68 94) 3 68 21 www.ki­no­werk­statt.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.