Saar­brü­ckens neu­es­te Brü­cke hat ein Jahr Ver­spä­tung

Für den Trans­port der neu­en Brü­cke muss­ten Schil­der und Am­peln ab­mon­tiert wer­den

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - Von SZ-Mit­ar­bei­ter Win­fried Be­cker

Mit drei St­un­den Ver­zö­ge­rung ist die neue Brü­cke zwi­schen der ver­län­ger­ten Ber­li­ner Pro­me­na­de und der Con­gress­hal­le in der Nacht zum Frei­tag mon­tiert wor­den. Er­öff­net wird sie vor­aus­sicht­lich Mit­te Sep­tem­ber.

Saar­brü­cken. Nach­dem sich die Lie­fe­rung der neu­en Fuß- und Rad­weg­brü­cke, die künf­tig das Ho­tel Mer­cu­re mit der Con­gress­hal­le in Saar­brü­cken ver­bin­det, we­gen di­ver­ser Män­gel um ein Jahr ver­zö­gert hat (die Saar­brü­cker Zei­tung be­rich­te­te), konn­ten die Mon­ta­ge­ar­bei­ten in der Nacht auf Frei­tag schließ­lich be­gin­nen.

Die Alu­mi­ni­um­brü­cke mit ei­ner Län­ge von rund 80 Me­tern, ei­ner Brei­te von 3,50 Me­tern und ei­ner Hö­he von 3,50 Me­tern wur­de in zwei Tei­len an­ge­lie­fert. Dies ge­stal­te­te sich aber schwie­rig, wes­halb sich die Mon­ta­ge um knapp drei St­un­den ver­zö­ger­te. „Die bei­den Lkw ka­men aus En­gen am Bo­den­see, wo sie vor­ges­tern ge­star­tet sind“, er­klär­te Bau­lei­ter Joa­chim Mül­ler von der Fir­ma Glück vor Ort. Un­ter­wegs sei es an meh­re­ren Stel­len zu Pro­ble­men ge­kom­men, da die Fahr­zeu­ge we­gen ih­rer ex­tre­men Län­ge nicht durch die Kur­ven ka­men. Meh­re­re Um­we­ge muss­ten ge­nom­men wer­den.

Zu­dem dür­fen Schwer­trans- por­te nur in der Nacht fah­ren. „Ur­sprüng­lich war ge­plant, dass die bei­den Lkw mit den Brü­cken­tei­len ge­gen ein Uhr am Frei­tag­mor­gen an der Bau­stel­le in Saar­brü­cken ein­tref­fen“, so Mül­ler wei­ter. „Die Lkw hat­ten al­ler­dings in Ein­öd er­heb­li­che Pro­ble­me.“

Meh­re­re Schil­der muss­ten ab­mon­tiert, Bäu­me ge­fällt wer­den. Nur so konn­ten die bei­den je­weils 50 Me­ter lan­gen und 70 Ton­nen schwe­ren Lkw über­haupt wei­ter­kom­men. Ge­gen vier Uhr er­reich­ten die Las­ter schließ­lich Saar­brü­cken. An der Ecke Fak­to­rei-/Trie­rer Stra­ße wur­den vor­her schon Ver­kehrs­schil­der, Tei­le der Fuß­gän­ger­am­peln und 14 Fahr­rad­stän­der de­mon­tiert, um den Las­tern freie Fahrt zu er­mög­li­chen.

Schließ­lich konn­te das ers­te Brü­cken­teil mit den zwei gro­ßen Schwer­last­krä­nen ge­gen 4.30 Uhr am Frei­tag­mor­gen mon­tiert wer­den. Das Tech­ni­sche Hilfs­werk war mit sie­ben Mann vor Ort und sorg­te mit gro­ßen Strah­lern für aus­rei­chend Be­leuch­tung. „Da das Brü­cken­teil erst or­dent­lich ver­schraubt und ver­schweißt wer­den muss­te, dau­er­te es bis 7 Uhr, bis wir das zwei­te Teil auf­set­zen konn­ten“, so Mül­ler. Die Schweiß- und Schrau­b­ar­bei­ten dau­er­ten noch den Frei­tag an.

An die­sem Sams­tag nun wer­den die Brü­cken­tei­le, die auf dem Bo­den auf­lie­gen, be­to­niert. Bis die kom­plet­te Brü­cke be­fes­tigt ist, wird es noch ei­ni­ge Ta­ge dau­ern. Da­nach folgt die Elek­trik, Lam­pen müs­sen mon­tiert wer­den. Nach An­ga­ben der Stadt-Pres­se­stel­le wer­den die­se Ar­bei­ten noch zwei bis drei Wo­chen an­dau­ern, so­dass die Er­öff­nung vor­aus­sicht­lich für Mit­te Sep­tem­ber ge­plant ist. Die Saar­brü­cker Bau­de­zer­nen­tin Re­na Wan­del-Hoefer war bei den Ar­bei­ten in der Nacht da­bei.

FO­TO: LAN­DES­HAUPT­STADT SAAR­BRÜ­CKEN

Mit Schwer­last­krä­nen wur­den die Brü­cken­tei­le an die rich­ti­ge Stel­le bug­siert.

FO­TOS (2): BE­CKER&BREDEL

Bil­der von den Mon­ta­ge­ar­bei­ten am Frei­tag. Die neue Brü­cke ver­bin­det künf­tig die Ber­li­ner Pro­me­na­de mit der Con­gress­hal­le und dem Bür­ger­park.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.