Die Klei­nen mach­ten be­geis­tert mit

Kin­der­fest lock­te ges­tern zahl­rei­che Fa­mi­li­en in den Deutsch-Fran­zö­si­schen Gar­ten

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN - Von SZ-Mit­ar­bei­ter Ger­rit Sche­rer

Spiel, Sport, Bas­teln, Hand­werk und mehr: Gut 100 An­ge­bo­te für den Nach­wuchs gab es am Sonn­tag beim gut be­such­ten Kin­der­fest im Deutsch-Fran­zö­si­schen Gar­ten.

Saar­brü­cken. Un­ter dem Mot­to „Kin­der Will­kom­men“lock­te das von der Lan­des­haupt­stadt Saar­brü­cken, der Unicef-Ar­beits­grup­pe und dem Ver­ein „Freun­de des Deutsch-Fran­zö­si­schen Gar­tens“or­ga­ni­sier­te Kin­der­fest am Sonn­tag zahl­rei­che Fa­mi­li­en in den Deutsch­Fran­zö­si­schen Gar­ten (DFG).

Vie­le von ih­nen mach­ten sich zu­nächst auf mo­bi­lem We­ge ein Bild von den An­ge­bo­ten, ent­we­der mit der Klein­bahn vom Bo­den aus oder mit der Seil­bahn aus der Vo­gel­per­spek­ti­ve.

Wer die Vo­gel­per­spek­ti­ve wähl­te, be­kam schon nach den ers­ten Me­tern ei­nen gu­ten Ein­druck da­von, wie vie­le Men­schen an die­sem Tag den Weg in den Deutsch-Fran­zö­si­schen Gar­ten ge­fun­den hat­ten. Der mach­te sei­nem Na­men al­le Eh­re, et­li­che Be­su­cher wa­ren aus dem fran­zö­si­schen Grenz­ge­biet nach Saar­brü­cken ge­kom­men. Durch die Grö­ße des Ge­län­des ent­stand trotz­dem kein Ge­drän­ge und die Kin­der muss­ten an den meis­ten At­trak­tio­nen kein lan­ges War­ten in Kauf neh­men.

Ins­ge­samt 100 An­ge­bo­te aus den Be­rei­chen Spiel, Sport, Bas­teln und Hand­werk lu­den zum Stau­nen und Mit­ma­chen ein. Da­bei spiel­ten re­gio­na­le Ver­ei­ne, Ver­bän­de und Initia­ti­ven aus der Kin­der- und Ju­gend­ar­beit ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Zum Bei­spiel der Saar­brü­cker Orts­ver­band des THW, der klei­ne und gro­ße Gäs­te mit ei­ner Boots­tour auf dem Deutschmüh­len­wei­her be­geis­ter­te.

Von der Seil­bahn aus konn­te man vie­le Kin­der se­hen, die sich am Bo­den bei An­ge­bo­ten wie Kin­der­schmin­ken, bei Zau­ber­vor­füh­run­gen oder an ei­nem Stand mit Schir­men ver­gnüg­ten, die die Kin­der selbst gestal­ten durf­ten. Auf et­wa hal- ber Stre­cke konn­te es pas­sie­ren, dass die ge­müt­li­che Seil­bahn­fahrt von ei­nem auf­ge­reg­ten Ge­schrei ge­stört wur­de, das sich erst nach der nächs­ten Tan­ne als Pup­pen­thea­ter er­wies, bei dem et­wa 40 Kin­der gera­de da­bei wa­ren, Kas­per vor dem na­hen­den Kro­ko­dil zu war­nen. Es ging leb­haft wei­ter, denn ganz in der Nä­he nah­men Kin­der an ei­nem Tanz­work­shop der Saar­brü­cker Tanz­schu­le Bootz- Ohl­mann teil.

Aber ne­ben Krea­ti­vi­tät und Be­we­gung kam auch die Na­tur nicht zu kurz. Ein paar Me­ter wei­ter fand sich ein Stand mit prä­pa­rier­ten Wild­tie­ren. Hier­für in­ter­es­sier­ten sich die Klei­nen be­son­ders, sie dräng­ten sich re­gel­recht um die Ex­po­na­te. „Kein Wun­der“, mein­te Sieg­fried Wolf von der Ver­ei­ni­gung der Jä­ger im Saar­land: „Wo be­geg­net man sonst schon mal ei­nem Dachs?“Er er­klär­te: „Wir wol­len den Kin­dern mit un­se­rem Stand ei­nen Ein­blick in die hei­mi­sche Tier­welt ge­ben. Die be­steht näm­lich nicht aus li­la­far­be­nen Kü­hen und schwarz-gelb ge­streif­ten Ti­ger­en­ten“, so Wolf la­chend. Das weiß auch Lea (5), die schon er­klä­ren konn­te, dass der Fuchs sich vor al­lem von Mäu­sen er­nährt. Zu ei­nem Fo­to mit ihm konn­te ih­re Mut­ter sie nicht über­re­den, ganz ge­heu­er war ihr das Tier doch nicht. Nach dem Tier­stand woll­te sie erst ein­mal ein Eis. Und dann an die Floh­mark­ts­tän­de, nach neu­em Spiel­zeug su­chen. Und dann zu Hüpf­burg, und und und...

FO­TOS: IRIS MAU­RER

Vol­ler Ein­satz: ein Ein­druck vom Tanz­kurs für Kin­der der Tanz­schu­le Bootz-Ohl­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.