„Dre­cki­ger Sieg“ für den FCH beim TSV St­ein­bach

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gist FC Homburg hat am Sams­tag ei­nen 2:0Er­folg bei Auf­stei­ger TSV St­ein­bach ge­fei­ert. Für Marc Gal­le­go war es da­bei nicht nur we­gen sei­ner bei­den To­re ein ganz be­son­de­rer Tag.

Hai­ger. Teil eins der „Mis­si­on Wie­der­gut­ma­chung“ist dem Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gis­ten FC Homburg ge­lun­gen. Nach der ent­täu­schen­den 0:2-Heim­nie­der­la­ge ge­gen Ein­tracht Tri­er am Mitt­woch hat­te FCH-Trai­ner Jens Kie­fer zwei Sie­ge beim TSV St­ein­bach und ge­gen die SpVgg Neckarelz ge­for­dert. Ge­gen St­ein­bach ha­ben die Grün-Wei­ßen nun am Sams­tag zwar nicht bril­liert, das Spiel aber den­noch mit 2:0 für sich ent­schie­den.

„Das war ein dre­cki­ger Sieg heu­te“, kom­men­tier­te Hom­burgs Marc Gal­le­go die 90 Mi­nu­ten im na­gel­neu­en Sport­zen­trum Hai­ger, wo der TSV sei­ne Heim­spie­le be­strei­tet. Dass der Mit­tel­feld­spie­ler nach dem Ab­pfiff den­noch über das gan­ze Ge­sicht strahl­te, wun­der­te we­nig. Schließ­lich hat­te er nicht nur bei­de To­re zum Hom­bur­ger Sieg er­zielt, son­dern war am Vor­tag auch noch Va­ter ei­nes Soh­nes ge­wor­den. Trotz al­ler per­sön­li­chen Freu­de be­hielt Gal­le­go aber ei­nen rea­lis­ti­schen Blick dar­auf, wie der Sieg ge­gen den Auf­stei­ger aus der Hes­sen­li­ga zu­stan­de kam. „Wir wer­den ei­ne Schip­pe drauf­le­gen müs­sen. Auf Dau­er geht das nicht gut“, räum­te der 30-Jäh­ri­ge selbst­kri­tisch ein.

Auch Kie­fer woll­te das Spiel nicht hö­her be­wer­ten, als es tat­säch­lich war: „Wir wa­ren heu­te die glück­li­che­re von zwei Mann­schaf­ten auf Au­gen­hö­he.“Der Knack­punkt des Spiels war das Foul von St­ein­bachs Ma­sih Sai­gha­ni an Kai Hes­se in der 42. Mi­nu­te. Da Hes­se al­lein in Rich­tung geg­ne­ri­sches Tor un­ter­wegs war, wer­te­te der Schieds­rich­ter Sai­gha­nis rus­ti­ka­les Ein­stei­gen von hin­ten als Not­brem­se und zeig­te dem af­gha­ni­schen Na­tio­nal­spie­ler die Ro­te Kar­te. Gal­le­go ver­wan­del­te den fäl­li­gen Frei­stoß knapp vor der Straf­raum­gren­ze zum 1:0 für die Gäs­te.

Nach dem Sei­ten­wech­sel sa­hen die 1200 Zu­schau­er, dass der FCH nur we­nig Ka­pi­tal aus sei­ner Über­zahl schla­gen konn­te. So fiel auch der zwei­te Tref­fer erst nach ei­ner Stan­dard­si­tua­ti­on. St­ein­bachs Tor­wart Se­bas­ti­an Vogl brach­te in der 67. Mi­nu­te den ein­ge­wech­sel­ten Thier­ry Stei­metz im ei­ge­nen Straf­raum zu Fall. Den Straf­stoß ver­wan­del­te Gal­le­go si­cher zum 2:0-End­stand. rti

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.