John­ny Depp kurz vor dem Bank­rott

PAN­ORA­MA

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Ul­rich Bren­ner Thomas Schä­fer

Der ex­zen­tri­sche US-Schau­spie­ler John­ny Depp steht ei­ner Kla­ge­schrift zu­fol­ge kurz vor dem fi­nan­zi­el­len Ru­in. Der 53-Jäh­ri­ge ha­be über Jah­re zwei Mil­lio­nen Dol­lar mo­nat­lich aus­ge­ge­ben.

LOS AN­GE­LES (afp) Good­bye John­ny? Die­se Nach­richt über­rascht durch ih­re blo­ße Di­men­si­on. Zwar galt John­ny Depp schon im­mer als ex­trem ex­zen­trisch. Aber dass der US-Schau­spie­ler es fi­nan­zi­ell der­ma­ßen hat kra­chen las­sen, hät­ten sei­ne Fans eher nicht für mög­lich ge­hal­ten. Der in­zwi­schen 53 Jah­re al­te Hol­ly­wood­star ha­be in den ver­gan­ge­nen zwei Jahr­zehn­ten rund zwei Mil­lio­nen Dol­lar (1,9 Mil­lio­nen Eu­ro) mo­nat­lich aus­ge­ge­ben, heißt es in ei­ner jetzt vor ei­nem Ge­richt in Los An­ge­les ein­ge­reich­ten Kla­ge sei­ner ehe­ma­li­gen Be­ra­tungs­fir­ma The Ma­nage­ment Group (TMG). Die­se for­dert von Depp 4,2 Mil­lio­nen Dol­lar.

TMG-An­walt Micha­el Kump sag­te, die Fir­ma ha­be in 17 Jah­ren „al­les in ih­rer Macht Ste­hen­de ge­tan, um den Schau­spie­ler vor sich selbst zu schüt­zen“. So ha­be sie Depp meh­re­re Mil­lio­nen Dol­lar ge­lie­hen, als des­sen Bank die Rück­zah­lung ei­nes Kre­dits ver­langt ha­be, „da­mit er ei­ne de­mü­ti­gen­de Fi­nanz­kri­se ver­mei­det“. We­gen die­ses nicht zu­rück­ge­zahl­ten Dar­le­hens ha­be TMG nun Kla­ge ein­ge­reicht.

Depp, des­sen Na­me vor al­lem mit der mehr­tei­li­gen Pi­ra­ten­sa­ga „Fluch der Ka­ri­bik“ver­bun­den ist, mach­te laut Kla­ge­schrift al­lein für sei­ne 14 Häu­ser rund 75 Mil­lio­nen Dol­lar lo­cker. Un­ter an­de­rem be­sitzt der Mi­me ein Schloss in Frank­reich auf 18 Hekt­ar Grund so­wie Im­mo­bi­li­en auf den Ba­ha­mas, ei­nen Rei­ter­hof im US-Bun­des­staat Ken­tu­cky und meh­re­re Do­mi­zi­le in Hol­ly­wood. Au­ßer­dem ha­be der Gol­den-Glo­be-Ge­win­ner und drei­mal für den Os­car no­mi­nier­te Schau­spie­ler seit dem Jahr 2000 et­wa 18 Mil­lio­nen Dol­lar für ei­ne Jacht aus­ge­ge­ben, 45 Lu­xus­au­tos er­wor­ben und mo­nat­lich rund 700 000 Dol­lar für Flü­ge im Pri­vat­jet, Wein und sei­ne 40 An­ge­stell­ten be­rappt.

Zu­dem be­sit­ze der Kunst­lieb­ha­ber und Samm­ler et­wa 200 Ori­gi­na­le be­rühm­ter Künst­ler, dar­un­ter Wer­ke von An­dy War­hol und Gus­tav Klimt, so­wie 70 Gi­tar­ren.

Als be­son­ders ver­schwen­de­risch gilt die Ak­ti­on, die Depp an­läss­lich des To­des des Schrift­stel­lers Hun­ter S. Thomp­son im Jahr 2005 ver­an­stal­te­te: Da­mals zahl­te Depp drei Mil­lio­nen Dol­lar für ei­ne Trau­er­fei­er, bei der die Asche des Au­tors mit ei­ner Ka­no­ne in die Luft ge­schos­sen wur­de. Depp hat­te die Iko­ne der li­te­ra­ri­schen USSub­kul­tur 1998 in dem Film „Fe­ar and Loathing in Las Ve­gas“ver­kör­pert. Auch sei­ne kürz­li­che Schei­dung von der Schau­spie­le­rin Am­ber He­ard nach nur ein­ein­halb Jah­ren Ehe schlug teu­er zu Bu­che: Nach ei­ner au­ßer­ge­richt­li­chen Ei­ni­gung muss der Star sie­ben Mil­lio­nen Dol­lar an die 30-Jäh­ri­ge zah­len. He­ard, für die Depp sei­ne lang­jäh­ri­ge Le­bens­ge­fähr­tin Va­nes­sa Pa­ra­dis ver­las­sen hat­te, hat­te den Star be­schul­digt, sie im­mer wie­der kör­per­lich und see­lisch miss­han­delt zu ha­ben. Ih­re An­zei­ge we­gen häus­li­cher Ge­walt zog He­ard aber schließ­lich zu­rück.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten sich die We­ge von Depp und TMG ge­trennt. Nach ei­ge­nen An­ga­ben ver­such­te TMG, durch die Be­schlag­nah­me ei­ner Im­mo­bi­lie des Schau­spie­lers ihr Geld zu­rück­zu­be­kom­men. Depp ver­klag­te Mit­te Ja­nu­ar sei­ner­seits TMG und for­der­te 25 Mil­lio­nen Dol­lar für schlech­te Fi­nanz­be­ra­tung und Ge­schäfts­füh­rung. Er wirft der Fir­ma un­ter an­de­rem vor, oh­ne sei­ne Zu­stim­mung Kre­di­te auf­ge­nom­men und ihn so an den Rand des Ruins ge­führt zu ha­ben. TMG wer­tet Depps Kla­ge da­ge­gen als Ver­such, ei­ne Zwangs­voll­stre­ckung we­gen of­fe­ner Schul­den ab­zu­wen­den.

45 Lu­xus­au­tos hat sich Depp seit dem Jahr 2000 ge­gönnt.

FO­TO: DPA/RAIN

Sei­nen ex­tra­va­gan­ten Le­bens­stil lässt sich John­ny Depp vie­le Mil­lio­nen kos­ten. Er fliegt nur im Pri­vat­jet, be­sitzt ei­ne Jacht und ein Schloss.

FO­TOS:DPA/AFP

Auch sehr teu­er: Die Schei­dung von Am­ber He­ard kos­te­te Depp sie­ben Mil­lio­nen Dol­lar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.