Ge­ris­se­ner Ju­rist ge­gen Po­li­zist

An­walt „Di­mi­tri­os Schul­ze“setzt sich auf un­kon­ven­tio­nel­le Art für sei­ne Man­dan­ten ein

Saarbruecker Zeitung - - FERNSEHEN - Di­mi­tri­os Schul­ze,

SAARBRÜCKEN (ry) Der Mann­hei­mer Stadt­teil Jung­busch ist das Mul­ti­kul­ti-Herz der Stadt, pro­le­ta­risch, mi­gran­tisch, bunt. Er ist auch der Kiez von An­walt Di­mi­tri­os Schul­ze (Adam Bous­dou­kos), Di­mi ge­nannt, der hier lei­den­schaft­lich und trick­reich für die recht­li­chen Nö­te sei­ner Man­dan­ten im Ein­satz ist und zwi­schen­durch im La­den sei­ner Mut­ter He­le­na (De­spi­na Pa­ja­nou) aus­hilft. Un­ter­trei­bung ist Di­mis Sa­che nicht. Er gibt sich je­der­zeit über­zeugt da­von, das Bes­te zu sein, was sei­nen Man­dan­ten pas­sie­ren kann. Kron­zeu­gen­de­als lie­gen ihm nä­her als Grund­satz­kämp­fe, und wenn es gilt, die Man­dan­ten aus der Sch­lin­ge von Er­mitt­lungs­rich­te­rin Esz­ter Pet­ö­fi (Eleo­no­re Weis­ger­ber) zu zie­hen, ver­biegt er auch mal sanft die Fak­ten­la­ge.

Bei Sa­mi­ra El Fa­ni (Gi­zem Em­re) et­wa, die im La­den von Di­mis Freun­din Abeo (Zod­wa Sele­le) wert­vol­len Schmuck ge­klaut hat, ei­ne Wie­der­ho­lungs­tat. Zwar sieht Abeo nicht gern, dass Di­mi sich für die klein­kri­mi­nel­le Sa­mi­ra ein­setzt. Aber dass es ihm ge­lingt, sie statt in Un­ter­su­chungs­haft in die Psych­ia­trie hin­ein­zu­trick­sen, muss sie trotz­dem an­er­ken­nen.

Den ehr­gei­zi­gen Re­vier­po­li­zis­ten Sul­tan Cak­mak (Ki­da Kho­dr Ra­ma­dan) da­ge­gen macht der An­walt auf die­se Art wahn­sin­nig. Sul­tan hat ei­nen Pri­vat­kampf mit Di­mi, in dem Ra­dar­fal­len und das Ge­wer­be­auf­sichts­amt ei­ne nicht un­be­dingt rühm­li­che Rol­le spie­len. Als sich die Ge­le­gen­heit bie­tet, ge­gen sei­nen In­tim­feind we­gen ei­nes grö­ße­ren Ver­ge­hens zu er­mit­teln, er­greift Sul­tan die­se Chan­ce so­fort.

An­wäl­tin Lau­ra Pel­le­gri­ni (Lia­ne Fo­res­tie­rie) hat ih­ren Vor­wurf, ihr ehe­ma­li­ger Kom­mi­li­to­ne Di­mi ha­be mit ih­rer Hil­fe bei ei­ner Prü­fung be­tro­gen, noch nicht ganz aus­ge­spro­chen, als Sul­tan die Haus­durch­su­chung schon in Gang ge­setzt hat. Bö­se Si­tua­ti­on für Di­mi­tri­os Schul­ze, denn das könn­te das En­de sei­ner Tä­tig­keit als An­walt be­deu­ten. Und dann könn­te er sich we­der für Sa­mi­ra ein­set­zen noch für Bau­lei­te­rin Ale­xa Liv­ro­va (Kat­ha­ri­na Hau­ter), sei­ne neue Man­dan­tin, die des ver­such­ten Tot­schlags be­schul­digt wird und von de­ren Un­schuld er über­zeugt ist.

Re­gis­seur Cü­neyt Ka­ya ver­sam­mel­te rund um Adam Bous­dou­kos ein En­sem­ble mit so bun­ter in­ter­na­tio­na­ler Her­kunft wie die Fi­gu­ren in sei­nem ers­ten Fern­seh­film. Das Dreh­buch zum Kri­mi, der der Auf­takt ei­ner ge­plan­ten Rei­he sein soll, schrieb Fred Br­ei­ners­dor­fer, selbst Ju­rist und seit „An­walt Abel“er­fah­ren dar­in, Ju­ris­te­rei und Kri­mi zu­sam­men­zu­brin­gen. Er stammt eben­falls aus Mann­heim und lie­fer­te des Wei­te­ren zu­letzt auch das Dreh­buch für „Das Ta­ge­buch der Anne Frank“.

FO­TO: ARD

Sa­mi­ra El Fa­ni (Gi­zem Em­re) will mit Un­ter­stüt­zung ih­res An­walts Di­mi (Adam Bous­dou­kos, l.) ei­ne Aus­sa­ge ma­chen. Po­li­zist Sul­tan Cak­mak (Ki­da Kho­dr Ra­ma­dan) tut sich schwer da­mit, ihr zu glau­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.