Re­form der Erb­schaft­steu­er: Wer be­zahlt, wer pro­fi­tiert?

Vor­trag in der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer

Saarbruecker Zeitung - - REGIONALVERBAND -

SAARBRÜCKEN (red) Über kaum ein The­ma wird so hef­tig dis­ku­tiert wie über die Re­form des Erb­schaft­steu­er­rechts. St­ein des An­sto­ßes war die Ver­scho­nung von Be­triebs­ver­mö­gen, die das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt zwar grund­sätz­lich be­stä­tigt, in ih­rer kon­kre­ten Aus­ge­stal­tung aber für ver­fas­sungs­wid­rig er­klärt hat­te. Nach zä­hem Rin­gen trat die Erb­schaft­steu­er­re­form 2016 in Kraft. Die Neu­re­ge­lun­gen wer­fen zahl­rei­che Fra­gen für die Pra­xis auf: Wel­che Grund­sät­ze gel­ten bei der Ver­scho­nung be­trieb­li­chen Ver­mö­gens? Wie wer­den Un­ter­neh­men be­wer­tet, und wie er­folgt die Be­darfs­prü­fung? Wel­che Hal­te­fris­ten und Lohn­sum­men-Er­for­der­nis­se sind zu be­ach­ten? Wel­che Per­spek­ti­ven er­öff­net das neue Recht klei­nen und mit­tel­gro­ßen Un­ter­neh­men? Ant­wor­ten lie­fern soll ein In­fo­abend in der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer am Mon­tag, 6. Fe­bru­ar, 18 Uhr. In der Franz-Jo­sef-Rö­der-Stra­ße 9 re­fe­riert Ar­min Pfir­mann, Steu­er­be­ra­ter und Ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sell­schaf­ter der Dorn­bach Gm­bH. Sei­ne Schwer­punk­te sind die Be­ra­tung von mit­tel­stän­di­schen Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men in steu­er­li­chen, bi­lan­zi­el­len und be­triebs­wirt­schaft­li­chen Fra­gen, die Ver­mö­gens­und Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge so­wie na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Un­ter­neh­mens­trans­ak­tio­nen. Er ist un­ter an­de­rem Mit­glied im Fach­aus­schuss Steu­er­recht der Steu­er­be­ra­ter­kam­mer des Saar­lan­des. ............................................. An­mel­dun­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.