Bolt hegt kei­nen Groll ge­gen Car­ter

Der Sprin­ter nimmt am Sams­tag an der Pre­mie­re der „Ni­tro Ga­mes“in Mel­bourne teil.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

MEL­BOURNE (dpa) Sprin­ter Usain Bolt hegt trotz des Ver­lus­tes ei­ner sei­ner olym­pi­schen Gold­me­dail­len von Pe­king kei­nen Groll ge­gen sei­nen da­ma­li­gen Staf­fel­kol­le­gen Nes­ta Car­ter. Zu­nächst sei er „na­tür­lich ent­täuscht“ge­we­sen, sag­te der Ja­mai­ka­ner ges­tern in Mel­bourne. „Aber sol­che Din­ge pas­sie­ren im Leben, ich bin nicht trau­rig“, ver­si­cher­te der schnells­te Mann der Welt. „Jetzt war­te ich erst mal ab, was pas­siert – ob Nes­ta Ein­spruch ein­legt oder was auch im­mer“, er­klär­te Bolt.

Das In­ter­na­tio­na­le Olym­pi­sche Ko­mi­tee hat­te bei ei­nem er­neu­ten Test in der Do­ping­pro­be Car­ters von den Spie­len 2008 in Pe­king das ver­bo­te­ne leis­tungs­stei­gern­de Mit­tel Me­thyl­he­xa­na­min nach­ge­wie­sen. Dar­auf­hin wur­de die ja­mai­ka­ni­sche 4 x 100-Me­ter-Staf­fel dis­qua­li­fi­ziert. Bolt, Car­ter, Asa­fa Po­well, Micha­el Fra­ter und Er­satz­läu­fer Dwight Thomas muss­ten ih­re Me­dail­len zu­rück­ge­ben. Car­ter er­wägt die An­fech­tung sei­ner Sper­re beim In­ter­na­tio­na­len Sport­ge­richts­hof in Lau­sanne.

Bolt und Po­well wol­len am Sams­tag in Mel­bourne an der Pre­mie­re der „Ni­tro Ga­mes“, ei­nem Mann­schafts­wett­be­werb von 24 Leicht­ath­le­ten, teil­neh­men. Sechs Mann­schaf­ten tre­ten an: Gast­ge­ber Aus­tra­li­en, die Bolt-All-Stars als in­ter­na­tio­na­les Team, Chi­na, En­g­land, Ja­pan und Neu­see­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.