Ti­tel­kämp­fe im Zei­chen der Wach­ab­lö­sung

Bad­min­ton­pro­fi Marc Zwieb­ler hat sei­nen zehn­ten deut­schen Meis­ter-Ti­tel ver­passt. Und Kol­le­ge Mar­vin Sei­del ver­letz­te sich schwer.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - VON KAI KLAN­KERT

BIE­LE­FELD So ganz wur­den es nicht die saar­län­di­schen Fest­spie­le, die es hät­ten wer­den sol­len oder wer­den kön­nen. Bei den deut­schen Ein­zel-Meis­ter­schaf­ten in Bie­le­feld wa­ren die Ath­le­ten des Bad­min­ton-Bun­des­li­gis­ten BC Bischmis­heim die­je­ni­gen, die die vier­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung ge­prägt ha­ben – dank der Ti­tel­ge­win­ne von Pe­ter Käs­bau­er im Her­ren­dop­pel an der Sei­te von Ra­pha­el Beck und von Isa­bel Herttrich im Da­men­dop­pel an der Sei­te von Car­la Nel­te, der Ver­let­zung von Mar­vin Sei­del, aber vor al­lem auch auf­grund der über­ra­schen­den Nie­der­la­ge von Marc Zwieb­ler ge­gen den „Kron­prin­zen“Fa­bi­an Roth.

Zwieb­lers Nie­der­la­ge war nicht die ein­zi­ge Ent­täu­schung. Die top­ge­setz­te Ol­ga Ko­non schied über­ra­schend be­reits im Halb­fi­na­le aus und ver­pass­te da­mit den an­ge­streb­ten Ti­tel-Hattrick. Ko­non ver­lor ge­gen Lui­se Heim, die sich ges­tern auch den Ti­tel si­cher­te, mit 21:23, 21:17, 14:21. Und Herttrich un­ter­lag im Mi­xed-Fi­na­le, top­ge­setzt an der Sei­te von Lams­fuß, der Kom­bi­na­ti­on Ra­pha­el Beck und Car­la Nel­te mit 23:25, 21:18, 14:21.

Sie­ge in zwei von fünf Dis­zi­pli­nen zei­gen den­noch klar, dass die Do­mi­nanz der Bischmis­hei­mer auf na­tio­na­ler Ebe­ne – un­ab­hän­gig von Er­fol­gen mit dem Ver­ein in der Bun­des­li­ga – auch nach dem Kar­rie­re­en­de von Micha­el Fuchs und Jo­han­nes Schött­ler wei­ter­geht. Fuchs und Schött­ler mi­schen beim BCB noch mit, na­tio­nal und in­ter­na­tio­nal tre­ten sie nicht mehr in Er­schei­nung.

An­ders Zwieb­ler. Der 32-Jäh­ri­ge ist das Aus­hän­ge­schild sei­ner Sport­art – im Saar­land und bun­des­weit. Der Eu­ro­pa­meis­ter von 2012, am­tie­ren­de EM-Drit­te und drei­ma­li­ge Olym­pia-Teil­neh­mer woll­te ges­tern sei­nen zehn­ten deut­schen Meis­ter­ti­tel ho­len. Neun sind es ak­tu­ell, und die­sen Re­kord dürf­te so schnell kei­ner bre­chen. Auch sein de­si­gnier­ter Nach­fol­ger nicht. Der heißt Fa­bi­an Roth, spielt der­zeit beim Bun­des­li­ga-Ta­bel­len­füh­rer TV Re­frath, dem größ­ten Kon­kur­ren­ten des BCB im Kampf um die deut­sche Meis­ter­schaft. Der 22-Jäh­ri­ge stell­te ges­tern aber ein­drucks­voll un­ter Be­weis, dass er auf die Wach­ab­lö­sung nicht war­ten will, bis Zwieb­ler sei­ne Kar­rie­re be­en­det hat. Roth setz­te sich in ei­nem span­nen­den und dra­ma­ti­schen End­spiel nach ge­nau ei­ner St­un­de mit 17:21, 21:19, 21:17 durch. „Zu­letzt wur­de es im Trai­ning im­mer aus­ge­gli­che­ner zwi­schen uns, und ich ha­be auch dar­an ge­glaubt, dass ich die Fä­hig­kei­ten ha­be, ihn zu schla­gen“, sag­te Roth: „Ich bin ein­fach nur glück­lich und wer­de die­sen Er­folg erst in ein paar Ta­gen rea­li­sie­ren kön­nen.“

Im Som­mer wird Roth zum BC Bischmis­heim wech­seln und soll Schritt für Schritt Zwieb­lers Rol­le im Ver­ein und letzt­lich auch in­ter­na­tio­nal ein­neh­men, auch wenn auf­grund ei­ner Um­struk­tu­rie­rung im Deut­schen Bad­min­ton-Ver­band die bes­ten deut­schen Ein­zel­spie­ler in Mül­heim trai­nie­ren sol­len und nicht mehr in Saar­brü­cken. Zwieb­ler sieht es un­ab­hän­gig da­von als sei­ne Auf­ga­be an, „mei­ne Er­fah­rung an Fa­bi­an wei­ter­zu­ge­ben“. „Er hat sich die­sen Er­folg bei den deut­schen Meis­ter­schaf­ten ver­dient, auch wenn ich ge­hofft hat­te, dass er noch nicht so schnell mei­ne Nach­fol­ge an­tritt“, sag­te Zwieb­ler ges­tern.

Die Rol­le im Dop­pel und Mi­xed, die Micha­el Fuchs über Jah­re ex­zel­lent aus­ge­füllt hat, ist be­reits über­tra­gen an Mar­vin Sei­del, der beim TV St. Ing­bert groß ge­wor­den ist und sich im Schat­ten der Ver­eins­kol­le­gen zu ei­nem der bes­ten Dop­pel- und Mi­xed-Spie­ler in Deutsch­land ent­wi­ckelt hat. Bei den Ti­tel­kämp­fen in der Sei­den­sti­cker-Hal­le trumpf­te Sei­del im Her­ren­dop­pel an der Sei­te von Lams­fuß auf – der Ti­tel ge­gen den Bischmis­hei­mer Pe­ter Käs­bau­er und sei­nen Part­ner Ra­pha­el Beck wä­re drin ge­we­sen, doch beim Stand von 18:21, 21:15, 19:19 ver­letz­te sich Sei­del schwer am Fuß und muss­te ins Kran­ken­haus ge­bracht wer­den. Al­le in der Hal­le wa­ren ge­schockt, der Sieg ging kampf­los an Käs­bau­er und Beck.

Im Mi­xed mit Lin­da Eif­ler war Sei­del am Sams­tag im Halb­fi­na­le an Beck und Nel­te ge­schei­tert. Letz­te­re wa­ren ges­tern im Fi­na­le auch zu stark für die Bischmis­hei­me­rin Isa­bel Herttrich und Lams­fuß (23:25, 21:18, 14:21). Aber Herttrich hat­te im­mer­hin zwei Fi­nal­auf­trit­te und konn­te sich am spä­ten Nach­mit­tag im fünf­ten und letz­ten End­spiel, di­rekt nach dem Sei­del-Schock, den Ti­tel im Da­men­dop­pel si­chern. Sie ge­wann mit Nel­te ge­gen Eif­ler und Eva Jans­sens mit 21:18, 21:19.

FOTOS: HEISE

Fa­bi­an Roth schreit sei­ne Freu­de her­aus nach dem über­ra­schen­den Sieg im Her­ren­ein­zel der deut­schen Bad­min­ton-Meis­ter­schaf­ten.

Schmerz­haft: Marc Zwieb­ler war mit sich und sei­ner Leis­tung ges­tern in Bie­le­feld nicht ein­ver­stan­den.

Mar­vin Sei­del ver­letz­te sich ges­tern im Her­ren­dop­pel-Fi­na­le und wur­de ins Kran­ken­haus ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.