Lauf­lust ließ lan­ge auf sich war­ten

KO­LUM­NE SO KANN’S GE­HEN Kaum sind die letz­ten Er­re­ger be­siegt, da lockt die Lauf­pis­te. Aber das Wie­der­se­hen ist nicht un­ge­trübt.

Saarbruecker Zeitung - - Zeitung Für Saarbrücken -

Wir hat­ten noch kein Glück mit­ein­an­der. Heu­te vor zwei Wo­chen fisch­te ich die neu­en Lauf­schu­he aus dem Re­gal, schlüpf­te rein, und al­les schien gut. Die Freu­de währ­te drei, vier St­un­den. Dann schlich sich ein Krat­zen in den Hals, und ich spür­te förm­lich, wie sich win­zi­ge Ein­dring­lin­ge in die Luft­röh­re und dann in die Bron­chi­en pirsch­ten. Auf dem Heim­weg hat­ten die In­va­so­ren schon das Re­gi­ment über­nom­men. Da­nach war bis ges­tern an ent­spann­tes Lau­fen nicht zu den­ken. Kurz muss­ten die We­ge zum Schreib­tisch sein, selbst als die Vi­ren längst das Feld ge­räumt hat­ten. Die Lauf­lust hat­ten sie of­fen­bar gleich mit­ge­nom­men. Ges­tern mel­de­te sie sich schüch­tern zu­rück wie ein Te­enager, der zu spät aus der Dis­ko heim­kommt. „Dann wol­len wir mal wie­der“, brumm­te ich und ließ mich auf ei­nen Drei­ein­halb-Ki­lo­me­ter-Weg ein. Bis weit in den Daar­ler Orts­kern woll­ten die Fü­ße vor der Stre­cke ka­pi­tu­lie­ren und sich die paar hun­dert Me­ter zu­rück zum Au­to schlei­chen. Der Kopf ver­hin­der­te die Meu­te­rei. Nach gut der Hälf­te der Stre­cke hat­te sich ein Auf­be­geh­ren oh­ne­hin er­le­digt. Die lauf­ent­wöhn­ten Kör­per­tei­le ho­ben sich ih­re Alarm­mel­dun­gen bis zum Ein­tref­fen am Ar­beits­platz auf. Dann ta­ten die Fü­ße weh, und die Lun­gen so­gen sich gie­rig voll mit Sau­er­stoff. Das Ge­hirn schien sich für sei­ne längst ver­flo­ge­ne Vor­freu­de auf den Lauf fast ein we­nig zu schä­men. Und wie, bit­te­schön, soll­te es den mü­den Rest des Kör­pers bloß für den Rück­weg be­geis­tern?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.