„Wam­be. Hal­le. Zu­sam­me.“

Der Är­ger über das 2:4 im Fi­na­le ge­gen Wies­bach war schnell ver­flo­gen: Quierschied hat Platz zwei beim Hal­len­mas­ters wie ei­nen Sieg ge­fei­ert.

Saarbruecker Zeitung - - Sport Regional - VON PHIL­IPP SEMMLER

QUIERSCHIED Lothar Pesch, Trai­ner des Saar­land­li­gis­ten Spvgg. Quierschied, war ges­tern et­was mü­de – aber mehr als zu­frie­den. Am Sonn­tag hat­te sei­ne Mann­schaft beim Volks­ban­ken-Hal­len­mas­ters des Saar­län­di­schen Fuß­ball-Ver­bands in der Saar­brü­cker Saar­land­hal­le sen­sa­tio­nell den zwei­ten Platz be­legt. Und der wur­de mit den ei­ge­nen Fans, die ge­mein­sam mit den An­hän­gern des FV hat­te es in sich. Dort lag Quierschied ge­gen den VfB Dil­lin­gen bis drei­ein­halb Mi­nu­ten vor Schluss mit 0:3 zu­rück. Doch dann trumpf­te Peschs Mann­schaft groß auf: Drei Mal Lu­kas Mit­ter­mül­ler und ein­mal Ma­nu­el Al­lard sorg­ten da­für, dass es am En­de 4:3 für Quierschied hieß. Die Halb­fi­nalTeil­nah­me war zum Grei­fen nah. Per­fekt ge­macht wur­de sie dann durch ein 4:4 im letz­ten Vor­run­den­spiel ge­gen die SF Köl­ler­bach.

In der Vor­schluss­run­de war­te­te dann Top-Fa­vo­rit SV Saar 05 Saar­brü­cken auf die Sport­ver­ei­ni­gung – und auch den räum­te Quierschied aus dem Weg. 5:2 hieß es am En­de für die „Wam­be“. Quierschied stand im Fi­na­le – und die Fans des Saar­land­li­gis­ten Kopf. Na­he­zu al­le tru­gen T-Shirts, auf den stand „Wam­be. Hal­le. Zu­sam­me.“.

Im End­spiel zog der Au­ßen­sei­ter dann aber mit 2:4 den Kür­zen. Lu­kas Mit­ter­mül­ler er­ziel­te bei­de Qu­ier­schie­der Tref­fer – und wur­de da­mit mit Matthias Krauß vom VfB Dil­lin­gen (bei­de acht To­re) Tor­schüt­zen­kö­nig. „Wies­bach war die ab­ge­klär­te­re Mann­schaft. Die Wies­ba­cher ha­ben kei­ne Feh­ler im Spiel­auf­bau ge­macht und des­halb ha­ben sie ver­dient ge­won­nen“, muss­te Pesch an­er­ken­nen. Sei­ne gu­te Lau­ne konn­te dies aber nur kurz trü­ben.

Mit hän­gen­den Köp­fen schli­chen da­ge­gen die Spie­ler von Saar 05 nach der Halb­fi­nal-Nie­der­la­ge ge­gen Quierschied vom Platz. In die­ser Par­tie lief al­les ge­gen die 05er. Tor­wart Sa­scha Se­gar­ra-Gil sah früh nach ei­ner Not­brem­se Rot. Zu­dem hat­ten die Saar­brü­cker schnell fünf Mann­schafts-Fouls – und es gab in der Fol­ge gleich drei Zehn­me­ter-Straf­stö­ße für Quierschied. Er­satz-Tor­wart Ni­k­las Adam konn­te zwar zwei da­von pa­rie­ren, das Aus sei­ner Mann­schaft ver­hin­der­te er da­mit aber nicht. Kurz vor Schluss sah auch noch Leo­lu­ca Die­fen­bach nach ei­ner ab­fäl­li­gen Ges­te ge­gen­über dem Schieds­rich­ter Rot. Da­nach ver­lo­ren die Saar­brü­cker auch noch das Spiel um Platz drei ge­gen Dil­lin­gen – trotz ei­ner 5:3-Füh­rung kurz vor dem En­de der re­gu­lä­ren Spiel­zeit – mit 7:9 nach Ver­län­ge­rung. Da­bei hat­te es zu­nächst so aus­ge­se­hen, als könn­te die bes­te Mann­schaft der Qua­li­fi­ka­ti­on auch dem Mas­ter­sEnd­tur­nier sei­nen Stem­pel auf­drü­cken. Saar 05 spiel­te stark und ge­wann die bei­den ers­ten Vor­run­den­spie­le sou­ve­rän und stand schon vor dem letz­ten Grup­pen­spiel als Halb­fi­na­list fest.

FO­TO: ANDRE­AS SCHLICHTER

Die Qu­ier­schie­der Mann­schaft fei­ert mit ih­ren zahl­rei­chen Fans den zwei­ten Platz beim Hal­len­mas­ters.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.