Was der Frau­en­tag zu bie­ten hat

Saarbruecker Zeitung - - REGIONALVERBAND - VON STE­PHA­NIE SCHWARZ www.frau­en­bue­ro. saar­bru­ecken.de

SAARBRÜCKEN Der in­ter­na­tio­na­le Frau­en­tag jährt sich am Mitt­woch, 8. März, zum 106. Mal. Das Netz­werk Frau­en Fo­rum Saarbrücken, ein Bünd­nis aus Frau­en­pro­jek­ten und Frau­en­ver­bän­den, bie­tet in Zu­sam­men­ar­beit mit wei­te­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen an­läss­lich des Frau­en­ta­ges et­wa 50 Ver­an­stal­tun­gen in Saarbrücken an. Der Frau­en­tag steht dies­mal un­ter dem Mot­to „Frau hat die Wahl – macht Po­li­tik“.

In ei­ner Zeit, in der je nach Land und Re­gi­on noch gro­ße Un­ter­schie­de im Be­zug auf Gleich­be­rech­ti­gung herr­schen, sol­len die Ver­an­stal­tun­gen die man­geln­de Chan­cen­gleich­heit der Frau er­neut ins Ge­dächt­nis der Saar­brü­cker ru­fen. Selbst in un­se­rem In­dus­trie­land sei die Gleich­stel­lung nicht er­reicht, sagt Ober­bür­ger­meis­te­rin Char­lot­te Britz. Sie kri­ti­siert, dass Frau­en im­mer noch we­ni­ger ver­die­nen als ih­re männ­li­chen Kol­le­gen. „Auch in un­se­rem Land gibt es ei­ni­ges zu tun: Män­ner ver­die­nen im­mer noch deut­lich mehr als Frau­en, wes­halb das neue bun­des­wei­te Lohn­gleich­heits­ge­setz ein Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung ist“, sagt Britz. Die Ver­an­stal­tun­gen zum in­ter­na­tio­na­len Frau­en­tag dau­ern vom 1. bis 31. März. Pe­tra Mes­sin­ger, kom­mu­na­le Frau­en be­auf­trag­te, be­schreibt das Ver­an­stal­tung pro­gramm so :„ Es setzt frau­en po­li­ti­sche Ak­zen­te in wich­ti­gen Be­rei­chen wie zum Bei­spiel Frau­en er­werbs ar­beit, Lohn un­ter­schie­de zwi­schen Frau­en und Män­nern und die Um­set­zung des Lan­des gle ich stel­lungs ge­set­zes .“Am 8. März um 9.30 Uhr star­tet der Frau­en tag mit ei­nem frau­en po­li­ti­schen Früh­stück. Ne­ben ei­ni­gen Vor­trä­gen ste­hen Ent­span­nungs­und Be­we­gungs­an­ge­bo­te und kul­tu­rel­le Events auf dem Pro­gramm. Das Pro­gramm­heft ist ab so­fort beim Frau­en­bü­ro Saarbrücken oder on­li­ne er­hält­lich un­ter:

FO­TO: LHS/IRIS MAU­RER

Char­lot­te Britz un­ter­stützt das Mot­to des Frau­en­ta­ges

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.