Licht und Schat­ten bei Re­gio­nal­li­gis­ten

Der FC Hom­burg star­tet mit ei­nem Nach­hol­spiel ge­gen Ein­tracht Tri­er am Mitt­woch in die Rest­run­de. Das Team hat sich ver­än­dert.

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - VON RALPH TINÉ Gé­ve­ro Mar­kiet über sei­nen neu­en Ver­ein

Für die Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gis­ten aus dem Saar­land en­det die Win­ter­pau­se. Wäh­rend man bei der SV El­vers­berg und beim FC Hom­burg mit der Vor­be­rei­tung zu­frie­den ist, hat der 1. FC Saar­brü­cken noch Pro­ble­me.

HOM­BURG Der FC Hom­burg ist auf den letz­ten Me­tern der Win­ter­vor­be­rei­tung. Am kom­men­den Wo­che­n­en­de star­tet die Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga mit dem 25. Spiel­tag in die Rest­run­de. Für den FCH geht es al­ler­dings schon über­mor­gen mit dem Nach­hol­spiel ge­gen Ein­tracht Tri­er los. Die Par­tie wird um 19 Uhr im Hom­bur­ger Wald­sta­di­on an­ge­pfif­fen. Am Sams­tag um 14 Uhr folgt dann mit dem Aus­wärts­spiel bei der SV El­vers­berg das ers­te Saar­der­by des Jah­res.

Trotz der an­ge­spann­ten Per­so­nal­si­tua­ti­on in der Hom­bur­ger Mann­schaft ist Trai­ner Jens Kie­fer gu­ter Din­ge. Ein Grund da­für sind die Ver­stär­kun­gen in der De­fen­si­ve, die sich auf dem Pa­pier be­ein­dru­ckend lesen. Mit Kai Hee­rings und Gé­ve­ro Mar­kiet sind zwei Ab­wehr­spie­ler ge­kom­men, die schon in der ers­ten nie­der­län­di­schen Li­ga am Ball wa­ren. Da­zu kommt Ti­mo­thy van der Meu­len, der beim 2:0-Test­spiel­sieg ge­gen den lu­xem­bur­ger Erst­li­gis­ten F91 Du­de­lan­ge zu ge­fal­len wuss­te.

Mar­kiet, der ei­gent­lich für die In­nen­ver­tei­di­gung ver­pflich­tet wur­de, konn­te ge­gen Du­de­lan­ge auch im de­fen­si­ven Mit­tel­feld über­zeu­gen. „Mar­kiet kann ei­gent­lich übe­r­all spie­len. Der ist rich­tig gut“, schwärmt sein Trai­ner. Der Ex-Spie­ler vom FC Ut­recht, der zu­sam­men mit Hee­rings bei Ajax Ams­ter­dam aus­ge­bil­det wur­de, will in Hom­burg durch­star­ten. „Ich war vor­her mit an­de­ren Ver­ei­nen in Ge­sprä­chen, aber das hat­te nicht ge­klappt. Jetzt bin ich hier und füh­le mich wie zu­hau­se. Der FC Hom­burg ist ein tol­ler Club mit ei­ner gro­ßen Tra­di­ti­on“, sagt Mar­kiet. Wie sein Trai­ner kon­kret mit ihm plant, ist ihm egal, es zählt nur der Er­folg: „Ich ge­he da­von aus, dass ich in der Start­elf ste­hen wer­de. Aber das ein­zi­ge, was zählt, ist, dass wir ge­win­nen und die Punk­te ho­len.“

Wäh­rend die de­fen­si­ven Lü­cken, die der Ab­gang von Ju­re Colak und der am Knie dau­er­ver­letz­te Nils Fi­scher hin­ter­las­sen ha­ben, ge­schlos­sen wur­den, sieht es in der Of­fen­si­ve an­ders aus. Thier­ry Stei­metz fehlt we­gen Pro­ble­men am Un­ter­schen­kel dau­er­haft. Bei Ka­pi­tän Kai Hes­se muss sich zei­gen, ob er trotz der Man­schet­te, die er nach sei­ner Ope­ra­ti­on am ge­bro­che­nen Dau­men noch tra­gen muss, be­freit auf­spie­len kann. Neu­zu­gang Björn Kluft hat Pro­ble­me mit den Ad­duk­to­ren. „Ich hof­fe, dass es bis Mitt­woch klappt. Aber ich muss ge­sund wer­den.“

Für Ma­nu­el Fi­scher, der in der Hin­run­de lan­ge mit Nach­we­hen ei­nes Kreuz­band­ris­ses zu kämp­fen hat­te, bie­tet sich jetzt ei­ne gro­ße Chan­ce. „Mei­ne Vor­be­rei­tung war gut. Ich konn­te al­les mit­ma­chen, das Knie hat kei­ne Pro­ble­me ge­macht. Ich ha­be die Hin­run­de nicht als Maß­stab ge­nom­men. Ich se­he das als ei­nen Neu­start und den­ke, jetzt kom­men auch die To­re hin­zu, so­dass ich der Mann­schaft hel­fen kann“, sagt er.

Durch den Kreuz­band­riss von Ja­ron Schäfer und die Rü­cken­pro­ble­me von Chad­li Am­ri könn­ten mit Ran­dy Ed­wi­ni-Bon­su und Marc Gal­le­go auch auf den Au­ßen­bah­nen zwei Spie­ler zum Zug kom­men, die bis­her we­ni­ger zu se­hen wa­ren. „Wenn man die Ver­let­zungs­mi­se­re sieht, ist das schon schei­ße. Aber wir ha­ben das Bes­te dar­aus ge­macht in der Vor­be­rei­tung“, sagt Gal­le­go.

„Der FC Hom­burg ist ein tol­ler Club mit ei­ner gro­ßen Tra­di­ti­on.“

FOTO: SCH­LICH­TER

Gé­ve­ro Mar­kiet (links) und Kai Hee­rings sind die neu­en Stamm­spie­ler in der De­fen­si­ve des Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gis­ten FC Hom­burg. Die bei­den Nie­der­län­der wur­den bei Ajax Ams­ter­dam aus­ge­bil­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.