Süd­tri­bü­ne in Dort­mund zur Stra­fe ge­sperrt

Dort­mund spielt heu­te im Ach­tel­fi­nal-Hin­spiel der Cham­pi­ons Le­ague bei Ben­fi­ca Lis­s­a­bon. Der­weil muss der Ver­ein die Süd­tri­bü­ne am Sams­tag sper­ren.

Saarbruecker Zeitung - - Erste Seite -

Nach dem Skan­dal­spiel ge­gen RB Leip­zig muss Bo­rus­sia Dort­mund sei­ne Süd­tri­bü­ne sper­ren. In der Cham­pi­ons Le­ague sucht der Bun­des­li­gist ge­gen Ben­fi­ca Lis­s­a­bon ein we­nig Ru­he.

LIS­S­A­BON (sid) Sie­gen für ein biss­chen Frie­den – Bo­rus­sia Dort­mund sehnt in­mit­ten hek­ti­scher Wo­chen die Ru­he nach dem Sturm her­bei. Die Dis­kus­sio­nen über ran­da­lie­ren­de Fans, die seit ges­tern of­fi­zi­el­le Sper­rung der Süd­tri­bü­ne für ei­ne Par­tie und sport­li­che Schwan­kun­gen ha­ben Kraft und Kon­zen­tra­ti­on ge­kos­tet. Die Hoff­nung liegt vor dem heu­ti­gen Ach­tel­fi­nal-Hin­spiel bei Ben­fi­ca Lis­s­a­bon in der Ma­gie der Cham­pi­ons Le­ague.

„Im Ram­pen­licht sind wir hell­wach und spie­len am Li­mit“, ver­sprach Trai­ner Tho­mas Tu­chel vor dem Du­ell mit dem por­tu­gie­si­schen Re­kord­meis­ter im Esta­dio da Luz (20.45 Uhr). Sei­ne Mann­schaft plagt qua­si das Ge­gen­teil von Lam­pen­fie­ber: Sie liebt den gro­ßen Auf­tritt, be­son­ders auf ih­rer Lieb­lings­büh­ne, wäh­rend die klei­ne­ren Sä­le quä­lend zäh be­spielt wer­den. Wie zu­letzt bei Bun­des­li­ga-Schluss­licht Darm­stadt – das 1:2 war ei­ne Bla­ma­ge.

Doch nun ge­hen wie­der die Schein­wer­fer an, der Ra­sen ist ge­pflegt: Es ist Kö­nigs­klas­se. „Al­lein mit der Hym­ne der Cham­pi­ons Le­ague wird das et­was kom­plett an­de­res“, sag­te Tor­hü­ter Ro­man Bür­ki. Wie ta­del­los sich der BVB bis­her im Eu­ro­pa­po­kal prä­sen­tiert, spricht da­für, dass sich ein To­tal­aus­fall wie in Darm­stadt nicht wie­der­ho­len wird. Bei­spie­le: der Grup­pen­sieg vor Ti­tel­trä­ger Re­al Ma­drid, das tor­reichs­te Spiel der Cham­pi­ons-Le­ague-Ge­schich­te ge­gen Le­gia War­schau (8:4), ein 6:0 in Po­len und zwei (wenn­gleich nicht rest­los über­zeu­gen­de) Sie­ge ge­gen Ben­fi­cas Stadt­ri­va­len Sporting.

Mut macht auch, dass Lu­kasz Pisz­c­zek und Mar­cel Schmel­zer, die in Darm­stadt an­ge­schla­gen ge­fehlt hat­ten, die Rei­se mit­an­tre­ten konn­ten. Ous­ma­ne Dem­bé­lé (Trau­er­fall in der Fa­mi­lie), der in­zwi­schen das Herz des BVB-Spiels ist, und Gon­za­lo Cas­tro könn­ten eben­falls in die Start­elf zu­rück­keh­ren. Ma­rio Göt­ze muss­te da­ge­gen we­gen sei­ner mus­ku­lä­ren Pro­ble­me da­heim blei­ben.

Al­ler­dings war­ten auf den BVB, un­ab­hän­gig vom Er­geb­nis in Por­tu­gal, zu Hau­se wie­der al­te Pro­ble­me. Nach den mas­si­ven Be­lei­di­gun­gen ge­gen RB Leip­zig muss der BVB sei­ne Süd­tri­bü­ne (25 000 Zu­schau­er) für die Par­tie am kom­men­den Sams­tag ge­gen den VfL Wolfs­burg sper­ren. Die­ses Ur­teil fäll­te das Sport­ge­richt des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) ges­tern im Ein­zel­rich­ter­ver­fah­ren. Der BVB muss zu­dem ei­ne Geld­stra­fe von 100 000 Eu­ro be­zah­len.

Bo­rus­sia stimm­te dem Straf­maß zu – ba­sie­rend auf der Über­zeu­gung, „dass es in der emo­tio­nal noch im­mer auf­ge­la­de­nen At­mo­sphä­re der­zeit we­der mög­lich noch sinn­voll er­scheint, ei­ne in­halt­li­che De­bat­te über ein im ju­ris­ti­schen Sin­ne an­ge­mes­se­nes, er­for­der­li­ches, ver­hält­nis­mä­ßi­ges oder weit­sich­ti­ges Straf­maß zu füh­ren“, hieß es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des Ver­eins. Man se­he au­ßer­dem die Ge­fahr, „dass die Ab­leh­nung des Straf­an­tra­ges durch den BVB als man­geln­de Ein­sicht des Clubs in das kras­se Fehl­ver­hal­ten von Tei­len der Fans fehl­in­ter­pre­tiert wer­den könn­te. Die­ser Ein­druck wä­re fa­tal.“

FO­TO: FASS­BEN­DER/DPA

Dort­mun­der Fans ent­roll­ten vor dem Bun­des­li­ga-Spiel ge­gen RB Leip­zig auf der Süd­tri­bü­ne zahl­rei­che ge­schmack­lo­se Spruch­bän­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.