Für die Läu­fer führt der Weg durch ei­ne wun­der­ba­re Win­ter­land­schaft

Saarbruecker Zeitung - - Sport -

Der Guts­wei­h­er­lauf des Ver­eins für Aus­dau­er­sport Neun­kir­chen (VfA) hat ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on. Seit nun­mehr 39 Jah­ren gibt es die­sen Lauf schon, der in die­sem Jahr am Sonn­tag, 26. Fe­bru­ar, be­reits zum zehn­ten Mal vom Haupt­spon­sor Fer­ra­ro prä­sen­tiert wird. Für die Teil­neh­mer ist der Guts­wei­h­er­lauf im­mer ei­ne be­son­de­re Her­aus­for­de­rung. Denn bei die­sem win­ter­li­chen Lauf­er­leb­nis um den Wei­her in Neun­kir­chen-Fur­pach herr­schen oft noch fros­ti­ge Tem­pe­ra­tu­ren. Wer beim 10. Fer­ra­ro Guts­wei­h­er­lauf in Neun­kir­chen star­ten möch­te, soll­te sich warm an­zie­hen. Denn der Win­ter hat für die Läu­fer so man­che fros­ti­ge Über­ra­schung pa­rat. Den­noch ge­hört der Lauf des Ver­eins für Aus­dau­er­sport Neun­kir­chen (VfA), der in die­sem Jahr am 26. Fe­bru­ar star­tet, zu den be­lieb­ten Ter­mi­nen im Lauf­ka­len­der. Jahr für Jahr mel­den sich ei­ni­ge Hun­dert Läu­fe­rin­nen und Läu­fer an. Mehr als 300 wa­ren es bei­spiels­wei­se im ver­gan­ge­nen Win­ter, dar­un­ter auch ei­ni­ge pro­mi­nen­te Na­men des re­gio­na­len Lauf­sports.

Vier Starts sind für die dies­jäh­ri­ge Auf­la­ge ge­plant, so der Or­ga­ni­sa­tor des VfA, Har­ry

Hem­mer. „Be­gin­nen wer­den wir wie­der mit un­se­rem Schü­ler­lauf über zwei Ki­lo­me­ter, was zwei Run­den um den See ent­spricht.“Pünkt­lich um zehn Uhr soll der Start­schuss für die­sen Lauf fal­len.

Der Haupt­lauf über zehn Ki­lo­me­ter wird um 10.30 Uhr ge­star­tet. „Zehn Mi­nu­ten spä­ter ge­hen dann die Teil­neh­mer des Schnup­per­laufs über fünf Ki­lo­me­ter an den Start, gleich­zei­tig mit den Nor­dic Wal­kern, die wir eben­falls über die fün­fKi­lo­me­ter-Dis­tanz schi­cken wer­den“, er­zählt Har­ry Hem­mer.

Der Haupt­lauf führt die Teil­neh­mer um den Guts­wei­her, dann Rich­tung Kir­keler Stra­ße, zu­rück zur Fi­scher­hüt­te Fur­pach und wie­der zu­rück zum Guts­wei­her. Die Stre­cke für die Schnup­per­läu­fer und Nor­dic-Wal­ker führt vom Guts­wei­her zur Kir­keler Stra­ße und zu­rück zum Guts­wei­her. Hier, so er­klärt der Or­ga­ni­sa­tor, gibt es üb­ri­gens kei­ne Al­ters­klas­sen­wer­tung. Al­le Teil­neh­mer er­hal­ten ei­ne Ur­kun­de. Ei­ne Be­son­der­heit der Stre­cke:

„Die Läu­fer müs­sen bei uns kei­ne Stra­ßen über­que­ren. Es geht aus­schließ­lich über Wald­we­ge.“Und das ist nicht nur für die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer von Vor­teil. Auch die Or­ga­ni­sa­ti­on des Guts­wei­h­er­lau­fes ist da­mit leich­ter. Denn gro­ßer

Hel­fer-Auf­wand für Stra­ßen­sper­ren und Ver­kehrs­re­ge­lun­gen ent­fällt in Fur­pach.

„Die An­mel­dun­gen und spä­ter die Sie­ger­eh­run­gen fin­den auch die­ses Jahr wie­der im Kar­cher­saal in Fur­pach statt. Dort ist bes­tens für das leib­li­che Wohl der Teil­neh­mer ge­sorgt“, ver­spricht Har­ry Hem­mer, der auch noch ei­ni­ge in­ter­es­san­te De­tails zur Ver­an­stal­tung

hat: „Im Vor­jahr konn­ten bei den Män­nern Sam­my Schu (LTF Mar­pin­gen) in 35:09,7 Min. und bei den Frau­en Hei­ke Koh­ler (Gro­jos LTF El­vers­berg) in 39:24,5 Min. den Haupt­lauf für sich ent­schei­den. Die Stre­cken­re­kor­de hal­ten Flo­ri­an Neu­schwan­der (2011) mit 32:31,0 Min. und Hei­ke Koh­ler mit ih­rem Er­geb­nis aus dem Vor­jahr“, er­zählt

er. Und weil der Re­kord bei den Män­nern nun doch schon ei­ni­ge Jah­re als ist, ha­ben die Ver­an­stal­ter für die Ver­bes­se­rung des Stre­cken­re­kor­des ei­ne Prä­mie in Hö­he von 50 Eu­ro aus­ge­setzt. Über­haupt ist die­ses Jahr das Jahr der Prä­mi­en. „10 Jah­re Fer­ra­ro Guts­wei­h­er­lauf, das ist An­lass für un­se­ren Spon­sor Fer­ra­ro, den Lauf auf­zu­wer­ten. So er­hal­ten die drei

Erst­plat­zier­ten, Män­ner und Frau­en des Haupt­lau­fes, Gut­schei­ne für das Saar­park-Cen­ter. Die Erst­plat­zier­ten be­kom­men Gut­schei­ne über 150 Eu­ro, für den 2. Platz sind 100 Eu­ro und für den 3. Platz 50 Eu­ro aus­ge­schrie­ben. Auch die drei teil­neh­mer­stärks­ten Schü­ler­grup­pen mit min­des­tens zehn Teil­neh­mern er­hal­ten Gut­schei­ne. mbr

Das Be­son­de­re am Guts­wei­h­er­lauf: Die Star­ter müs­sen auf der Stre­cke kei­ne Stra­ßen über­que­ren. Es geht nur durch die Na­tur.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.