Warn­streiks im öf­fent­li­chen Di­enst meh­re­rer Län­der

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

BER­LIN (dpa) Im Ta­rif­streit des öf­fent­li­chen Di­ensts der Län­der ha­ben die Ge­werk­schaf­ten ges­tern ih­re Warn­streiks fort­ge­setzt. In sechs Bun­des­län­dern kam es des­halb zu Be­hin­de­run­gen. In Ber­lin blie­ben zahl­rei­che Hor­te, Kin­der­ta­ges­stät­ten, Schu­len und Ju­gend­frei­zeit­ein­rich­tun­gen ge­schlos­sen. In Sach­sen-An­halt fiel der Un­ter­richt an et­li­chen Schu­len aus, wie ein Spre­cher der Ge­werk­schaft Er­zie­hung und Wis­sen­schaft (GEW) in Mag­de­burg sag­te. In Bay­ern und Ba­den-Würt­tem­berg mach­ten am frü­hen Mor­gen Mit­ar­bei­ter der Au­to­bahn- und Stra­ßen­meis­te­rei­en den An­fang. Zu­dem soll­ten im Süd­wes­ten an­ge­stell­te Leh­rer die Ar­beit ru­hen las­sen und meh­re­re tau­send Schul­stun­den aus­fal­len. In Ham­burg ver­sam­mel­ten sich Strei­ken­de zu Pro­test­ak­tio­nen. Au­ßer­dem wa­ren De­mons­tra­tio­nen, Kund­ge­bun­gen und Ar­beits­nie­der­le­gun­gen in Bre­men ge­plant.

Die Ge­werk­schaf­ten for­dern Ver­bes­se­run­gen von ins­ge­samt sechs Pro­zent. Die Ta­rif­ge­mein­schaft der Län­der lehnt dies als zu hoch ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.