Ge­pan­zer­te Rep­ti­li­en in Ge­fahr

In „Turt­le He­ro“führt die For­schungs­rei­se von Graz bis nach Asi­en und Süd­ame­ri­ka

Saarbruecker Zeitung - - FERNSEHEN -

SAAR­BRÜ­CKEN (ry) Schon als Kind galt Pe­ter Pra­schags Pas­si­on und Zärt­lich­keit nicht nied­li­chen, ku­sche­li­gen Tie­ren wie Zwerg­ka­nin­chen, Meer­schwein­chen, Hun­den oder Kat­zen – er ver­lieb­te sich in Schild­krö­ten. Die Lei­den­schaft für die­se Rep­ti­li­en mach­te ihn im Lau­fe der Jah­re zu ei­nem der welt­weit ge­frag­tes­ten Ex­per­ten.

Die Pan­zer­tie­re gab es schon vor den Di­no­sau­ri­ern, und sie ha­ben die­se nicht nur über­lebt, son­dern über Jahr­mil­lio­nen ei­ne üp­pi­ge Ar­ten­viel­falt her­aus­ge­bil­det. Sie ha­ben da­bei be­wie­sen, dass sie ex­trem an­pas­sungs­fä­hig und re­sis­tent ge­gen den Wan­del ih­res Le­bens­raums sind. Au­ßer in der Ant­ark­tis ist die­se Gat­tung auf je­dem Kon­ti­nent und in na­he­zu al­len Le­bens­räu­men zu fin­den.

Doch die Po­pu­la­tio­nen sind höchst ge­fähr­det, und der Rück­gang na­tür­li­cher Be­stän­de ist ge­ra­de in Süß­ge­wäs­sern wie Se­en, Flüs­sen und Sümp­fen dra­ma­tisch. Seit 1970 ha­ben sich die Po­pu­la­tio­nen in die­sen Ha­bi­ta­ten um über 80 Pro­zent ver­rin­gert, so ei­ne be­sorg­nis­er­re­gen­de ak­tu­el­le Stu­die des WWF. Und die­se Ent­wick­lung schrei­tet im­mer wei­ter vor­an.

Die Welt der Schild­krö­ten ist ge­kenn­zeich­net durch ei­ne bun­te Viel­falt an Ver­hal­tens­wei­sen, Le­bens­räu­men, For­men, Far­ben und Grö­ßen; selbst die Un­ter­ar­ten, wie bei­spiels­wei­se die Kno­chen­pan­zer, die al­lein rund 30 Pro­zent ih­res Ge­wichts aus­ma­chen, be­ste­chen durch un­ter­schied­lichs­te Va­ri­an­ten und Mus­ter. Der Pan­zer al­ler Tie­re ist ein le­ben­der Teil ih­res Kör­pers und mar­kiert das ana­to­misch auf­fäl­ligs­te Merk­mal der Rep­ti­li­en. Kein an­de­res hat ein sol­ches Schutz­schild.

Ei­ne Schild­krö­ten­art ist für Pe­ter zu ei­ner wah­ren Ob­ses­si­on ge­wor­den, nicht bloß weil sie die größ­te un­ter den­je­ni­gen ist, die in Süß­ge­wäs­serm le­ben, son­dern weil sie das mitt­ler­wei­le wohl sel­tens­te Tier des Pla­ne­ten ist: Nur mehr drei Ex­em­pla­re der Jang­tse-Rie­sen­weich­schild­krö­te sind be­kannt; zwei in ei­nem chi­ne­si­schen Zoo, ein wei­te­res in Viet­nam.

Die Do­ku­men­ta­ti­on be­glei­tet Pe­ter Pra­schag bei sei­ner bis­lang größ­ten Her­aus­for­de­rung: dem Wett­lauf ge­gen die Zeit beim Ver­such, die­se Spe­zi­es vor dem Aus­ster­ben zu be­wah­ren. So grün­de­te er in sei­ner Hei­mat Graz un­ter an­de­rem „Turt­le Is­land“, ei­ne Er­hal­tungs­zucht­sta­ti­on für Schild­krö­ten. In den An­la­gen wer­den 125 Schild­krö­ten­ar­ten und Un­ter­ar­ten ge­pflegt.

So konn­te schon viel er­reicht wer­den, un­ter an­de­rem ei­ne Wel­terst­nach­zucht. Der Ak­ti­vist ist ent­schlos­sen, wei­ter­hin al­les zu tun, um den Tie­ren sei­nes Her­zens Le­bens­räu­me zu si­chern und Stra­te­gi­en ge­gen den Ar­ten­ver­lust aus­zu­ar­bei­ten.

FO­TO: ORF

Pe­ter Pra­schag be­fin­det sich mit ei­nem lo­ka­len Ran­ger am Rio Trom­be­tas in Bra­si­li­en. Hier le­gen Arrau-Schild­krö­ten zu Tau­sen­den ih­re Eier, wel­che er ge­nau­er un­ter­su­chen möch­te, in den Sand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.