Ehe­leu­te sol­len mehr für­ein­an­der re­geln dür­fen

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

BER­LIN (dpa) Ehe­leu­te sol­len künf­tig au­to­ma­tisch als Be­treu­er ein­ge­setzt wer­den, wenn der Part­ner schwer ver­un­glückt oder psy­chisch er­krankt. Das se­hen Plä­ne von Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) vor, die auf ei­ne Initia­ti­ve des Bun­des­rats zu­rück­ge­hen und ges­tern vom Bun­des­ka­bi­nett ge­bil­ligt wur­den. Künf­tig sol­len Ver­hei­ra­te­te be­rech­tigt sein, für ih­ren Part­ner Ent­schei­dun­gen über Un­ter­su­chun­gen, Be­hand­lun­gen und Ope­ra­tio­nen zu tref­fen, „wenn der an­de­re Ehe­gat­te auf­grund ei­ner psy­chi­schen Er­kran­kung oder ei­ner kör­per­li­chen, geis­ti­gen oder see­li­schen Be­hin­de­rung die­se An­ge­le­gen­hei­ten nicht be­sor­gen kann“. Aus­ge­schlos­sen sind Fäl­le, in de­nen die Ehe­leu­te ge­trennt le­ben oder der Part­ner je­mand an­de­ren be­voll­mäch­tigt hat. Nach bis­he­ri­ger Rechts­la­ge ist auch bei Ehe­part­nern ei­ne schrift­li­che Voll­macht er­for­der­lich, um über Ope­ra­tio­nen ent­schei­den oder Ein­blick in die Kran­ken­ak­te neh­men zu kön­nen. Die ge­plan­te Neu­re­ge­lung soll auch für ein­ge­tra­ge­ne Le­bens­part­ner gel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.