On­line-Be­zahl­diens­te sind auf dem Vor­marsch

Saarbruecker Zeitung - - INTERNET -

BER­LIN (red) Ein­käu­fe im In­ter­net wer­den heu­te häu­fi­ger über On­line-Be­zahl­diens­te be­gli­chen als per Last­schrift oder Kre­dit­kar­te. Am wei­tes­ten ver­brei­tet ist im­mer noch die Be­zah­lung auf Rech­nung, sie­ben von zehn On­li­neEin­käu­fern (70 Pro­zent) ha­ben so schon min­des­tens ein­mal ge­zahlt. Kurz da­hin­ter fol­gen mit 67 Pro­zent je­doch schon On­line-Be­zahl­diens­te wie Pay­pal und Ama­zon Pay­ments. Das zeigt ei­ne re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge im Auf­trag des Di­gi­tal­ver­bands Bit­kom un­ter 1114 Ein­käu­fern. Die Be­zah­lung per Last­schrift, al­so Bank­ein­zug, hat knapp je­der zwei­te On­li­neEin­käu­fer schon ein­mal ge­nutzt. We­nig ge­nutzt wer­den Bar­zah­lung bei Ab­ho­lung (zehn Pro­zent) so­wie Zah­lung per Nach­nah­me (sechs Pro­zent). Neu da­bei sind die Ban­ken und Spar­kas­sen mit ei­nem ei­ge­nen On­line-Be­zahl­ver­fah­ren. Mit ih­rem Ver­fah­ren, dem so­ge­nann­ten Pay­di­rekt, kann man der­zeit in 580 Shops be­zah­len. Ein knap­pes Jahr nach der Markt­ein­füh­rung hat fast je­der Zehn­te die­se Be­zahl­mög­lich­keit schon ein­mal ge­nutzt.

Für Ver­brau­cher ist bei ei­nem Be­zahl­sys­tem wich­tig, dass sie da­mit bei mög­lichst vie­len In­ter­net­diens­ten und On­li­ne­shops si­cher be­zah­len kön­nen – und dass es kom­for­ta­bel ist. Da­bei schnei­den vor al­lem On­line-Be­zahl­diens­te gut ab. Wer Pay­pal und Co. beim Be­zah­len be­vor­zugt, tut das vor al­lem aus Kom­fort- und Si­cher­heits­grün­den (63 be­zie­hungs­wei­se 80 Pro­zent). Beim Kauf auf Rech­nung schät­zen da­ge­gen nur 20 Pro­zent der Be­frag­ten die Be­quem­lich­keit. Hier spie­len viel­mehr Si­cher­heits­grün­de (85 Pro­zent) und die bes­se­re Kon­trol­le der ei­ge­nen Fi­nan­zen (47 Pro­zent) ei­ne Rol­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.