Fuß­ball-Pro­fis laut Stu­die an­fäl­lig für Hirn­schä­den

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

LON­DON (sid) Pro­fi-Fuß­bal­ler sind ähn­lich wie Bo­xer oder Foot­ball­spie­ler an­fäl­li­ger für Hirn­schä­den. Die­se The­se stellt ei­ne ges­tern in Groß­bri­tan­ni­en ver­öf­fent­lich­te Stu­die auf. „Das Er­geb­nis un­se­rer Stu­die zeigt ei­ne mög­li­che Ver­bin­dung zwi­schen Fuß­ball­spie­len und CTE“, sag­te die Haupt­au­to­rin der Stu­die, He­len Ling vom neu­ro­lo­gi­schen In­sti­tut der Uni­ver­si­tät Lon­don.

Bei ei­ner Pu­bli­ka­ti­on in der Fach­zeit­schrift Ac­ta Neu­ro­pa­tho­lo­gi­ca wur­den ins­ge­samt 14 Fäl­le von an De­menz er­krank­ten ExFuß­bal­lern ge­nau­er be­trach­tet. Al­le sei­en seit der Kind­heit oder der Ju­gend mit Fuß­ball und Kopf­bäl­len in Be­rüh­rung ge­kom­men. Bei vier von sechs Spie­lern wur­den da­bei bei Un­ter­su­chun­gen nach de­ren Tod An­zei­chen der Chro­nisch-trau­ma­ti­schen En­ze­pha­lo­pa­thie (CTE), ei­ner Hirn­er­kran­kung, die in der Re­gel nach häu­fi­gen Schlä­gen oder Stö­ßen ge­gen den Kopf auf­tritt und De­menz ver­ur­sa­chen kann, dia­gnos­ti­ziert. Der Schnitt bei der rest­li­chen Be­völ­ke­rung be­trägt zwölf Pro­zent. Den Grat des Ri­si­kos gilt es nun her­aus­zu­fin­den. „Da­für ist ei­ne wei­te­re groß an­ge­leg­te Un­ter­su­chung in Ko­ope­ra­tio­nen mit Ver­bän­den wie der FA und der Fi­fa nö­tig“, sag­te Ling.

Un­klar ist zu­dem wei­ter­hin, ob die Hirn­schä­den durch über­mä­ßi­ges Kopf­ball­spiel, Zu­sam­men­stö­ße oder aus an­de­ren Grün­den ent­stan­den sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.