Fi­schen Sie sich das Bes­te her­aus

Ge­rich­te mit He­ring, Schol­le, Lachs und Co. sind le­cker und ge­sund – Wir ha­ben Re­zep­te für kal­te und war­me Ge­rich­te zu­sam­men­ge­stellt

Saarbruecker Zeitung - - ESSEN & TRINKEN -

Auch wenn es bis Ascher­mitt­woch noch ein biss­chen hin ist, die Fas­ten­zeit naht. Und wenn Schluss ist mit Faa­se­kü­chel­chen und an­de­ren üp­pi­gen Ge­rich­ten, wenn der Gür­tel en­ger ge­schnallt und et­was für die Ge­sund­heit ge­tan wird – dann kommt Fisch ge­ra­de rich­tig.

Ganz gleich, ob man sich aus re­li­giö­sen oder ge­sund­heit­li­chen Grün­den an das Ge­bot hält, bis Os­tern auf Fleisch zu ver­zich­ten: Ge­rich­te mit Fisch sind kein Ver­lust, son­dern Ge­nuss. Des­halb ha­ben wir hier ei­ni­ge Re­zep­te zu­sam­men­ge­stellt. Wir ha­ben uns be­wusst für Ge­rich­te mit See­fi­schen ent­schie­den, denn sie sind nicht nur le­cker und viel­sei­tig ver­wend­bar, son­dern durch ih­ren ho­hen Ge­halt an Ome­ga-3-Fett­säu­ren und Jod auch sehr ge­sund. Sie wir­ken nicht zu­letzt Herz-Kreis­lauf-Er­kran­kun­gen ent­ge­gen. Für 4 Per­so­nen: Zum Ein­le­gen: 4 Salz­he­rin­ge (à 175 g), 125 ml Wein­es­sig, 500 ml Was­ser, 1 Zwie­bel, 1 TL Senf­kör­ner, 4 Lor­beer­blät­ter. Für die Ma­ri­na­de: 300 g Sau­re Sah­ne, 1 Zi­tro­ne, 1 säu­er­li­cher Ap­fel, 2 mit­tel­gro­ße Zwie­beln, 1 Ge­würz­gur­ke, Salz, Pfef­fer, 1-2 TL Zu­cker. So wird’s ge­macht: Die Salz­he­rin­ge vom Händ­ler aus­neh­men und den Kopf ab­schnei­den las­sen. Die Zwie­bel schä­len und in Rin­ge schnei­den. Mit den Senf­kör­nern, den Lor­beer­blät­tern, Es­sig und Was­ser in ein läng­li­ches Ge­fäß ge­ben. Die He­rin­ge un­ter flie­ßen­dem Was­ser ab­spü­len und ei­ni­ge St­un­den in der Ma­ri­na­de (am bes­ten über Nacht) ein­le­gen.

Sieht sehr ge­schmack­voll aus: Schol­len­fi­lets in Schnitt­lauch­sau­ce.

Her­aus­neh­men und gut ab­trop­fen las­sen.

Für die Ma­ri­na­de die sau­re Sah­ne mit dem Saft ei­ner Zi­tro­ne ver­rüh­ren. Den Ap­fel wa­schen, vom Kern­ge­häu­se be­frei­en und in klei­ne Stü­cke schnei­den. Die Zwie­beln schä­len und in Rin­ge schnei­den, die Ge­würz­gur­ke fein wür­feln. Die Ap­fel­stü­cke, Zwie­bel­rin­ge und Gur­ken­wür­fel an die Ma­ri­na­de ge­ben und mit Salz, Pfef­fer und Zu­cker pi­kant ab­schme­cken.

Die Salz­he­rin­ge fi­le­tie­ren, un­ter die Sah­ne-Tun­ke he­ben und gut durch­zie­hen las­sen. Da­zu schmeckt ein tro­cke­ner

Weiß­wein oder auch ein Kräu­ter­tee, zum Bei­spiel mit Li­met­te-Min­ze-Ge­schmack. Für 4 Per­so­nen: 4 Salz­he­rings­fi­lets (250 g), ei­ne hal­be Knol­len­sel­le­rie, 200 g ge­gar­te ro­te Bee­te, 1 Ap­fel, 1 hart ge­koch­tes Ei, 2 Salz­gur­ken, 200 g sau­re Sah­ne, 2-3 EL Zi­tro­nen­saft, Salz, Pfef­fer, 1 TL Zu­cker, 1 Msp. Senf, Dill­fähn­chen.

So wird’s ge­macht: Die Salz­he­rin­ge ei­ni­ge Zeit wäs­sern oder in But­ter­milch ein­le­gen, dann in mund­ge­rech­te Lachs­fi­let mit Zi­tro­nen­but­ter, Reis und Brok­ko­li.

Stü­cke schnei­den. Die Knol­len­sel­le­rie schä­len, in zwei di­cke Schei­ben schnei­den, die­se ei­ni­ge Mi­nu­ten weich ko­chen, her­aus­neh­men und in Stü­cke schnei­den. Die ge­koch­te ro­te Bee­te mit ei­nem Bunt­schnei­de­mes­ser in Schei­ben schnei­den. Den Ap­fel wa­schen, hal­bie­ren, vom Kern­ge­häu­se be­frei­en und in Stif­te schnei­den.

Das hart ge­koch­te Ei fein ha­cken. Die Salz­gur­ken in Schei­ben schnei­den. Für das Dres­sing die sau­re Sah­ne mit Zi­tro­nen­saft­ver­rüh­ren und mit Salz, Pfef­fer, Zu­cker und Senf ab­schme­cken. Das Dres­sing mit den He­rings­stü­cken, ro­te Bee­te, Sel­le­ri­e­stif­ten, Ap­fel­stü­cken und Gur­ken­schei­ben gut ver­men­gen, den He­rings­sa­lat in ei­ner Schüs­sel an­rich­ten und mit ge­hack­tem Ei be­streu­en. Mit Dill­fähn­chen gar­niert ser­vie­ren. Für 4 Per­so­nen: 4 Schol­len­fi­lets à 125 g, ei­ne Zi­tro­ne, zwei Scha­lot­ten, ein hal­ber Bund Schnitt­lauch, 250 g Reis mit Wild­reis, 250 ml Weiß­wein, 200 g Sch­mand, 2 Ei­gelb, Salz und Pfef­fer.

So wird’s ge­macht: Schol­len­fi­lets kalt ab­brau­sen, tro­cken tup­fen und mit et­was Zi­tro­nen­saft be­träu­feln. Scha­lot­ten ab­zie­hen, fein ha­cken. Schnitt­lauch in Röll­chen schnei­den. Reis nach Pa­ckungs­auf­schrift zu­be­rei­ten. In­zwi­schen die ge­hack­ten Scha­lot­ten mit dem Weiß­wein in ei­ner gro­ßen Pfan­ne er­hit­zen. Fisch­fi­lets zu­ge­ben und zu­ge­deckt bei klei­ner Hit­ze fünf Mi­nu­ten ga­ren. Fisch­fi­lets her­aus­neh­men, warm stel­len.

Den Sch­mand cre­mig rüh­ren und an den Fischsud ge­ben. Un­ter stän­di­gem Rüh­ren bei star­ker Hit­ze sie­ben Mi­nu­ten ein­ko­chen. Zum Schluss die Schnitt­lauch­röll­chen zu­ge­ben. Vom Herd neh­men, die Ei­gel­be ein­rüh­ren. Mit Salz und et­was Pfef­fer ab­schme­cken. Schol­len­fi­lets mit Sau­ce und Reis ser­vie­ren. Für 4 Per­so­nen: 250 g Reis mit Wild­reis, 4 Lachs­fi­lets à 200 g, 4 EL Zi­tro­nen­saft, 100 g But­ter, 1 ab­ge­rie­be­ne Zi­tro­nen­scha­le, 1 EL Zi­tro­nen­saft, 1 Sprit­zer Wor­ches­ter­sau­ce, Salz, wei­ßer Pfef­fer, 1 Pri­se Zu­cker, 500 g Brok­ko­li, 150 ml sü­ße Sah­ne, 75 ml Was­ser, ein hal­ber TL ge­körn­te Brü­he, Mus­kat, 1 EL Wei­zen­stär­ke.

So wird’s ge­macht: Reis nach Pa­ckungs­an­wei­sung zu­be­rei­ten. Lachs­fi­lets un­ter kal­tem Was­ser ab­brau­sen, tro­cken tup­fen und mit Zi­tro­nen­saft be­träu­feln. Die But­ter cre­mig rüh­ren, mit ab­ge­rie­be­ner Zi­tro­nen­scha­le, ei­nem EL Zi­tro­nen­saft, Wor­ches­ter­sau­ce, ei­ner Pri­se Salz, ei­ner Mes­ser­spit­ze Pfef­fer und ei­ner Pri­se Zu­cker wür­zen.

Den Brok­ko­li put­zen, wa­schen, in Rö­schen zer­le­gen und die­se in we­nig Salz­was­ser ga­ren. Die Lachs­fi­lets sal­zen und pfef­fern und in hei­ßer Zi­tro­nen­but­ter von bei­den Sei­ten je­weils 3-4 Mi­nu­ten bra­ten. Sah­ne mit der Hälf­te des Was­sers er­hit­zen, mit ge­körn­ter Brü­he, Pfef­fer, Salz und et­was Mus­kat wür­zen. Die Stär­ke mit dem rest­li­chen Was­ser kalt an­rüh­ren, an die Sah­ne­sau­ce ge­ben und kurz auf­ko­chen las­sen. Brok­ko­li ab­trop­fen las­sen, mit der Sah­ne­sau­ce, den Lachs­fi­lets, Reis und der zer­las­se­nen Zi­tro­nen­but­ter auf Tel­lern an­rich­ten. red/tr

Fo­tos: Wirths PR

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.