Heim­spiel-Wo­chen von Sta­de Sar­rois be­gin­nen

Saarbruecker Zeitung - - SPORT REGIONAL -

SAAR­BRÜ­CKEN (be­ne) Nach dem ge­glück­ten Jah­res­auf­takt vor zwei Wo­chen mit dem 29:5-Sieg ge­gen das Schluss­licht der fran­zö­si­schen Rug­by-Ter­ri­to­ri­al­li­ga El­sass-Loth­rin­gen, Vos­gi­en des Deux Val­lées, neh­men die Heim­spiel-Wo­chen für Sta­de Sar­rois Fahrt auf. In den kom­men­den vier Wo­chen spielt der Ta­bel­len­drit­te vier Mal in Fol­ge auf dem Sport­platz auf der Bel­le­vue in Saar­brü­cken, wo er sei­ne Heim­spie­le aus­trägt. An die­sem Sonn­tag, 15 Uhr, trifft die Mann­schaft von Spie­ler­trai­ner Jo­aquin Mo­re­no auf Espoirs Sar­re­guemi­nes Rug­by, das mit ei­nem Sieg und ei­nem Re­mis aus zehn Spie­len Rang acht in der Zeh­nerLi­ga be­legt. Die Gast­ge­ber ge­wan­nen sie­ben ih­rer neun Spie­le.

Trotz des 51:21-Er­folgs im Hin­spiel warnt Mo­re­no: „Saar­ge­münd ist kampf­stark. Zu­dem ha­ben wir nach der lan­gen Win­ter­pau­se noch nicht wie­der un­se­ren Rhyth­mus ge­fun­den.“An­de­rer­seits sind für ihn Er­geb­nis­se nach dem per­so­nel­len Zu­wachs vor Sai­son­be­ginn eher zweit­ran­gig. „Klar, ich bin Sport­ler und möch­te je­des Spiel ge­win­nen. Wich­ti­ger ist mir aber die Ent­wick­lung der Mann­schaft. Wir ha­ben in­zwi­schen 33 Spie­l­er­li­zen­zen – ver­gan­ge­ne Sai­son wa­ren es 22. Es sind vie­le Neu­lin­ge da­bei, des­halb ste­hen der Spaß und spie­le­ri­sche Fort­schritt im Vor­der­grund“, er­klärt der Trai­ner.

Im Ide­al­fall könn­te Sta­de Sar­rois aber noch ganz oben an­grei­fen. Auch wenn der Rück­stand auf das Füh­rungs­duo AS Cha­l­am­pé (46 Punk­te) und Nan­cy Seich­amps (45) bei 33 ei­ge­nen Punk­ten trotz ei­ner Par­tie we­ni­ger deut­lich er­scheint. Aber für ei­nen Sieg gibt es vier Zäh­ler. Und ge­gen Nan­cy ste­hen noch bei­de Spie­le an, so­dass die Saar­brü­cker oh­ne Be­rück­sich­ti­gung mög­li­cher Bo­nus­punk­te aus ei­ge­ner Kraft zu­min­dest gleich­zie­hen könn­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.