Scha­den­er­satz für ver­färb­tes Braut­kleid

MEL­DUN­GEN

Saarbruecker Zeitung - - MEHWERT -

AUGS­BURG (dpa) Ver­färbt ei­ne Rei­ni­gung ein Braut­kleid, hat die Kun­din An­spruch auf Scha­den­er­satz. Das gilt auch, wenn das Ge­schäft als „Rei­ni­gungs­an­nah­me“ar­bei­tet. Nach der miss­glück­ten Rei­ni­gung des Klei­des ar­gu­men­tier­te der Ge­schäfts­in­ha­ber, er ha­be das Kleid nur an­ge­nom­men. Das Amts­ge­richt Augs­burg ent­schied je­doch, er ha­be sei­ne Pflich­ten ver­letzt, weil das einst wei­ße Kleid nach der Rei­ni­gung stark ver­färbt war (Az.: 73 C 208/ 16). Es sprach der Frau 450 Eu­ro Ent­schä­di­gung zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.