Die „Blaue Mau­ri­ti­us“des Saar­lan­des

Weil der An­sturm auf die Ju­bi­lä­ums-Brief­mar­ken so groß war, hat die Lan­des­re­gie­rung noch ein­mal 750 Ex­em­pla­re nach­ge­lie­fert.

Saarbruecker Zeitung - - SAAR­LAND - VON DIET­MAR KLOS­TER­MANN

SAAR­BRÜ­CKEN Ein vol­ler Er­folg der CDU/SPD-Lan­des­re­gie­rung ist der Ver­kauf von 70-Cent-Brief­mar­ken der Deut­schen Post mit saar­län­di­schen Mo­ti­ven ge­we­sen. „Wir ha­ben jetzt noch ein­mal 750 Brief­mar­ken an In­ter­es­sen­ten nach­ge­lie­fert. Da­mit en­det je­doch die Ak­ti­on“, sag­te der Spre­cher der Staats­kanz­lei, Thorsten Klein, der SZ auf An­fra­ge.

Am Neu­jahrs­tag hat­te es ei­nen gro­ßen An­sturm auf die Staats­kanz­lei am Lud­wigs­platz in Saar­brü­cken ge­ge­ben, als Ka­bi­netts­mit­glie­der un­ter der Füh­rung der Mi­nis­ter­prä­si­den­tin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er (CDU) die Brief­mar­ken ver­kauf­ten. Hin­ter­grund der Son­der­mar­ken-Edi­ti­on war der An­schluss des Saar­lan­des an die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land am 1. Ja­nu­ar 1957, al­so vor 60 Jah­ren. Bür­ger hat­ten zu­vor über sechs Mo­ti­ve ei­nes Zeh­ner-Brief­mar­ken-Blocks ab­stim­men kön­nen. So sind jetzt die Saarschlei­fe, die Lud­wigs­kir­che, das Neun­kir­cher Ei­sen­werk, das Ens­dor­fer Saar­po­ly­gon, die Kir­keler Burg und der Bostal­see als Farb­fo­tos auf den Mar­ken zu se­hen. Hin­zu kom­men zwei Schwarz­weiß-Fotos von der Saar-Ab­stim­mung 1955 und dem Be­such des CDUBun­des­kanz­lers Kon­rad Ade­nau­er 1957 in Saar­brü­cken. Die rest­li­chen zwei 70-Cent-Mar­ken sind mit Wap­pen des Saar­lands und der Auf­schrift „60 Jah­re Saar­land“ver­ziert. „Am Neu­jahrs­tag wur­den al­le vor­han­de­nen 3000 Brief­mar­ken ver­kauft“, sag­te Klein. Pro Person sei­en höchs­tens fünf Mar­ken­sät­ze ab­ge­ge­ben wor­den.

Ein SZ-Le­ser­re­por­ter be­rich­te­te, dass er am Neu­jahrs­tag nicht mehr zum Zu­ge ge­kom­men sei und sei­ne Brief­mar­ken-Be­stel­lung in der Staats­kanz­lei hin­ter­las­sen ha­be. „Es freut mich, dass mir die Mar­ken jetzt zu­ge­sandt wor­den sind“, so der Le­ser, der an­onym blei­ben will. Da­mit ha­be er nicht ge­rech­net und rech­ne es der Lan­des­re­gie­rung da­her hoch an.

Re­gie­rungs­spre­cher Klein hat­te für die Käu­fer ei­ne noch er­freu­li­che­re Bot­schaft pa­rat. „Das wird dann ir­gend­wann die ‚Blaue Mau­ri­ti­us’ des Saar­lands“, sag­te Klein in An­spie­lung auf die teu­ers­te und sel­tens­te Brief­mar­ke der Welt. Ein Ex­em­plar die­ser Mar­ke wech­sel­te 2011 in ei­nem Lon­do­ner Auk­ti­ons­haus für et­wa ei­ne Mil­li­on Eu­ro den Be­sit­zer. Da passt dann auch das Saar­land-Mot­to „Gro­ßes ent­steht im­mer im Klei­nen“.

FO­TO: STAATS­KANZ­LEI

Ei­ne der Son­der­mar­ken zeigt Kanz­ler Kon­rad Ade­nau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.