Lee­re Hän­de nach Un­kon­zen­triert­hei­ten

Der Frau­en­fuß­ball-Zweit­li­gist 1. FC Saar­brü­cken kas­siert beim FC Bay­ern Mün­chen II ei­ne 1:3-Nie­der­la­ge.

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN - VON CHRIS­TI­AN THONET

MÜN­CHEN/SAAR­BRÜ­CKEN Das Punkt­spiel-Jahr 2017 hat für Frau­en­fuß­ball-Zweit­li­gist 1. FC Saar­brü­cken mit ei­ner Nie­der­la­ge be­gon­nen. Die Mann­schaft von Trai­ner Tai­four Dia­ne un­ter­lag am ver­gan­ge­nen Sonn­tag dem FC Bay­ern Mün­chen II mit 1:3 (1:0). „Die Ent­täu­schung ist groß. Wir ha­ben ei­gent­lich nicht den wei­ten Weg nach Mün­chen auf uns ge­nom­men, um mit lee­ren Hän­den zu­rück ins Saar­land zu kom­men. Wir woll­ten un­be­dingt die drei Punk­te. Ge­ra­de nach dem Halb­zeit­stand wa­ren wir mo­ti­viert“, sag­te Spiel­füh­re­rin Le­na Rip­per­ger, die mit ih­rem Tref­fer für die Saar­brü­cker Füh­rung in der 32. Mi­nu­te sorg­te. Sie er­gänz­te: „Es war un­glück­lich, dass wir uns nicht für die Ar­beit be­lohnt ha­ben.“

Wäh­rend der FC Bay­ern Mün­chen II im ers­ten Durch­gang haupt­säch­lich bei Stan­dard­si­tua­tio­nen ge­fähr­lich wur­de, spiel­te der 1. FC Saar­brü­cken sei­ne ers­te Groß­chan­ce kon­se­quent her­aus. Die Vor­be­rei­tung kam von Le­na Latt­wein, die mit Rip­per­ger das Mit­tel­feld­zen­trum bil­de­te.

We­ni­ger kon­se­quent ging es in der 52. Mi­nu­te zu: Wäh­rend sich die Saar­brü­ck­e­rin­nen noch auf ei­nen Eck­ball der Münch­ne­rin­nen

Le­na Rip­per­ger vor­be­rei­te­ten, führ­ten die Gast­ge­be­rin­nen die­sen schnell aus – und Eli­sa­beth Mayr er­ziel­te das 1:1.

Ein ähn­li­ches Bild zeig­te sich in der 88. Mi­nu­te, als Syd­ney Loh­mann ei­ne Un­kon­zen­triert­heit der Saar­län­de­rin­nen zum Münch­ner Füh­rungs­tref­fer nutz­te. Für den drit­ten Tref­fer für den FC Bay­ern II sorg­te Anja Pfluger in der Nach­spiel­zeit per Elf­me­ter.

Für den 1. FC Saar­brü­cken war es die sechs­te Nie­der­la­ge im zwölf­ten Sai­son­spiel. Der di­rek­te Ver­fol­ger SC Sand II, der den Ab­stiegs-Re­le­ga­ti­ons­platz be­legt, konn­te da­von nicht pro­fi­tie­ren. Er ver­lor beim 1. FC Köln mit 1:2 (1:0). So­mit bleibt der Vor­sprung des FCS auf den Ab­stiegs-Re­le­ga­ti­ons­platz bei sechs Punk­ten.

„Wir ha­ben ei­gent­lich nicht den wei­ten Weg nach Mün­chen auf uns

ge­nom­men, um mit lee­ren Hän­den zu­rück ins

Saar­land zu kom­men.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.