Mann klaut 191 Or­gel­pfei­fen

Ge­richt ver­ur­teilt 30-Jäh­ri­gen we­gen Heh­le­rei zu zwei Jah­ren auf Be­wäh­rung.

Saarbruecker Zeitung - - PANORAMA -

GÜSTROW (dpa) Auf dem Schrott­platz schöpf­te man Ver­dacht. 191 Or­gel­pfei­fen aus Blei und Zinn bot ein Mann den Alt­me­tall­händ­lern an. 300 Eu­ro ver­sprach er sich von sei­ner Wa­re. „Ich ha­be ge­sagt, wir klä­ren das mit der Po­li­zei, aber der Mann wur­de im­mer ner­vö­ser und floh schließ­lich“, er­zähl­te ein Mit­ar­bei­ter des Schrott­han­dels als Zeu­ge vor dem Amts­ge­richt.

Dort muss­te sich der 30-jäh­ri­ge Or­gel­pfei­fen-An­bie­ter ges­tern für den Dieb­stahl ver­ant­wor­ten. Das Ge­richt ver­ur­teil­te ihn we­gen Heh­le­rei zu zwei Jah­ren auf Be­wäh­rung, da er bis­her nicht straf­recht­li­che auf­ge­fal­len war. Da­zu be­kommt der Ver­ur­teil­te ei­nen Be­wäh­rungs­hel­fer, soll 1200 Eu­ro zah­len und muss je­den Wohn­sitz­wech­sel mel­den.

Er soll im Herbst 2015 mehr­fach in ei­ne Kir­che in Schlie­fen­berg (Meck­len­burg-Vor­pom­mern) ein­ge­bro­chen sein und dort die Pfei­fen aus­ge­baut ha­ben. Un­klar blieb, ob der Mann Kom­pli­zen hat­te. Die Or­gel muss­te für rund 30 000 Eu­ro re­pa­riert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.