So scha­det sich die CDU nur selbst

LE­SER­BRIE­FE Krik­tik Schäu­bles an Schulz

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT - Jür­gen Alff, Tho­ley

So lang­sam be­kommt die CDU es mit der Angst zu tun. Stellt sie fest, dass ih­re Fel­le weg­schwim­men, ist ihr je­des Mit­tel recht, ih­ren po­li­ti­schen Geg­ner Mar­tin Schulz schlecht zu re­den. Da­für sind Wolf­gang Schäu­b­le und Ju­lia Klöck­ner be­kannt. Ich kann den Le­ser­brief von Wil­li Eckel nur un­ter­strei­chen. Schäu­b­le ta­delt auch an­de­re öf­fent­lich. Man kann nur hof­fen, dass sich die­ser Per­so­nen­kreis bald in den Ru­he­stand ver­ab­schie­det oder in Brüs­sel ab­taucht. Die CDU hat es nicht nö­tig, so schmut­zig zu re­agie­ren, wenn sie sich treu bleibt. So scha­det sich die christ­li­che Par­tei mög­li­cher­wei­se nur selbst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.