Ein ver­murks­tes Sys­tem

KOM­MEN­TAR

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Das Mi­nis­te­ri­um steckt in ei­nem Di­lem­ma. Denn wer in Saar­lou­is den Zu­schlag be­kommt, ist nicht nur ei­ne Fra­ge, ob die KVS oder Saar-Mo­bil das bes­se­re An­ge­bot hat. Das Mi­nis­te­ri­um gibt im­mer auch ein zwie­späl­ti­ges po­li­ti­sches Si­gnal. Kommt die KVS zum Zug, wer­den Ver­fech­ter of­fe­ner Märk­te be­kla­gen, dass die Pri­va­ten sys­te­ma­tisch aus­ge­schlos­sen wer­den. Ein Ja für Saar-Mo­bil müs­sen kom­mu­na­le Be­trie­be als Auf­for­de­rung be­grei­fen, dass es für sie bes­ser ist, Ver­lus­te an­zu­häu­fen. Und das wä­re ei­ne per­ver­se Fol­ge ei­nes ver­murks­ten Sys­tems von Di­rekt­ver­ga­ben und ei­gen­wirt­schaft­li­chen An­trä­gen. Hier muss der Ge­setz­ge­ber nach­bes­sern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.