Was ist ei­ne URL?

IN­TER­NET-LE­XI­KON

Saarbruecker Zeitung - - INTERNET -

(sd) Die Ab­kür­zung URL steht für Uni­form Res­sour­ce Lo­ca­tor. Der Fach­aus­druck be­zeich­net die Adres­se für ei­ne Web­sei­te, aber auch den Spei­cher­ort ei­ner Da­tei. Be­kann­te Bei­spie­le für URLs sind un­ter an­de­rem In­ter­net­adres­sen oder Da­tei­p­fa­de auf ei­nem Rech­ner. Ei­ne URL be­steht in al­ler Re­gel aus zwei Tei­len. Der ers­te Teil be­stimmt die Zu­griffs­me­tho­de (zum Bei­spiel http). Der zwei­te Teil der URL zeigt an, wo sich ei­ne Web­sei­te be­fin­det (bei­spiels­wei­se www.saar­bru­ecker-zei­tung.de). An­wen­dung fin­den URLs dar­über hin­aus al­ler­dings auch in Pro­gramm­codes. Dort kön­nen sie in­ner­halb ei­nes Pro­gramms zum Be­spiel auf an­de­re Da­tei­en ver­wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.