BASF pro­fi­tiert von hö­he­ren Öl­prei­sen

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

LUDWIGSHAFEN (dpa) Der welt­größ­te Che­mie­kon­zern BASF macht dank hö­he­rer Öl- und Gas­prei­se bes­se­re Ge­schäf­te. „Wir sind ver­hal­ten op­ti­mis­tisch für 2017“, sag­te Un­ter­neh­mens­chef Kurt Bock. Die Fol­gen des töd­li­chen Un­glücks in Ludwigshafen schlu­gen sich in der Jah­res­bi­lanz we­ni­ger stark nie­der als zu­nächst er­war­tet. Der Ge­winn leg­te im ver­gan­ge­nen Jahr um zwei Pro­zent auf 4,1 Mil­li­ar­den Eu­ro zu. 2015 hat­ten Ab­schrei­bun­gen auf­grund des Öl- und Gas­preis­ver­falls das Er­geb­nis be­las­tet. Die feh­len­den Erd­gas­han­dels­ak­ti­vi­tä­ten hin­ter­lie­ßen tie­fe Spu­ren in der Bi­lanz. Im Zu­ge ei­nes Tau­sches hat­te BASF sein Gas­han­dels­ge­schäft an den rus­si­schen Ener­gie­rie­sen Gaz­prom ab­ge­ge­ben. Der Um­satz schrumpf­te da­her um 18 Pro­zent auf 57,6 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.