AfD be­stimmt Kan­di­da­ten für den Wahl­kampf

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

ES­SEN/SPAROW (dpa) Die AfD hat ges­tern in Nord­rhein-West­fa­len und Meck­len­burg-Vor­pom­mern ih­re Spit­zen­kan­di­da­ten für den Bun­des­tags­wahl­kampf auf­ge­stellt. In NRW setz­te sich der Lan­des­vor­sit­zen­de Mar­tin Ren­ner durch – ei­ne schlap­pe für sei­nen Co-Vor­sit­zen­den Mar­cus Pret­zell. Der von ihm fa­vo­ri­sier­te Kay Gott­schalk un­ter­lag mit 167 zu 179 Stim­men. Ren­ner und Pret­zell sind tief zer­strit­ten. Vor vier Wo­chen hat­te Pret­zell bei ei­nem Lan­des­par­tei­tag noch ver­sucht, Ren­ner als Lan­des­spre­cher, wie die bei­den Lan­des­chefs of­fi­zi­ell hei­ßen, ab­zu­wäh­len. Der An­trag er­hielt ei­ne Mehr­heit, je­doch nicht die nö­ti­ge Zwei-Drit­tel-Mehr­heit.

In Meck­len­burg-Vor­pom­mern stell­te die Par­tei Leif-Erik Holm als Spit­zen­kan­di­dat auf. Der 46-Jäh­ri­ge, der oh­ne Ge­gen­kan­di­dat auf­trat, er­hielt als Gegner von An­ge­la Mer­kel 90,8 Pro­zent der 206 Stim­men. Holm will Mer­kel in ih­rem vor­pom­mer­schen Wahl­kreis das Di­rekt­man­dat ab­ja­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.