Test mit Elek­tro­schock­waf­fen star­tet

Saarbruecker Zeitung - - REGION -

TRI­ER (dpa) Der Start­schuss für den lan­des­wei­ten Pi­lot­test zur Ein­füh­rung von Elek­tro­schock­waf­fen für rhein­land-pfäl­zi­sche Po­li­zis­ten im Strei­fen­dienst fällt am 6. März in Tri­er. „Wir be­gin­nen da mit der Nacht­schicht“, sag­te der Lei­ter der Trie­rer Po­li­zei­in­spek­ti­on, Ralf Krä­mer, der Deut­schen Pres­se-Agen­tur. Die Schu­lung in Theo­rie und Pra­xis von rund 80 Be­am­ten sei ge­ra­de ab­ge­schlos­sen wor­den: Je­der ha­be ei­ne zwei­tä­gi­ge Fort­bil­dung er­hal­ten. „Die Kol­le­gen se­hen das Ein­satz­mit­tel ins­ge­samt po­si­tiv. Jetzt müs­sen wir Er­fah­run­gen ma­chen“, sag­te Krä­mer.

Spe­zi­al­ein­hei­ten der Po­li­zei ar­bei­ten in Rhein­land-Pfalz schon län­ger mit Elek­tro­schock­pis­to­len. Nun sol­len Trie­rer Po­li­zis­ten ein Jahr lang tes­ten, ob die so­ge­nann­ten Ta­ser auch im Strei­fen­dienst sinn­voll ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Die rhein­land-pfäl­zi­sche Lan­des­re­gie­rung macht die lan­des­wei­te Ein­füh­rung von den Er­geb­nis­sen des Pi­lot­tests ab­hän­gig. Bis­lang gibt es zehn Ge­rä­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.