Die SVE kommt nicht in die Gän­ge

Zwei Spie­le, nur ein Punkt: Re­gio­nal­li­gist El­vers­berg bleibt 2017 weit hin­ter sei­nen Er­war­tun­gen zu­rück.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - VON HEI­KO LEH­MANN

ST­EIN­BACH Viel un­ter­schied­li­cher hät­ten die Bil­der am Sams­tag nach dem Spiel im Sport­park in Hai­ger nicht sein kön­nen. Auf der ei­nen Seite la­gen sich die Spie­ler des TSV St­ein­bach in den Ar­men und fei­er­ten, als hät­ten sie die Meis­ter­schaft ge­won­nen. „Ich ha­be es doch ge­sagt, dass die El­vers­ber­ger hier nichts ho­len. Die spie­len viel zu ein­fach und ge­rad­li­nig nach vor­ne. Das weiß mitt­ler­wei­le die gan­ze Liga“, sag­te der Ex-El­vers­ber­ger Patrick Dulleck, der für den TSV St­ein­bach bei­de To­re beim 2:0-Er­folg er­ziel­te.

Auf der an­de­ren Seite gin­gen die Spie­ler der SV El­vers­berg nach der Schlap­pe im Spit­zen­spiel pflicht­be­wusst zum Ap­plaus zu ih­ren Fans und ver­schwan­den da­nach, ge­nau so emo­ti­ons­los wie in den 90 Mi­nu­ten zu­vor auf dem Platz, in der Ka­bi­ne. „Wir ha­ben das Spiel in fünf Mi­nu­ten aus der Hand ge­ge­ben und sind der­zeit nicht in der La­ge, hin­ten die Null zu hal­ten“, sag­te Trai­ner Micha­el Wie­sin­ger nie­der­ge­schla­gen.

Die SVE ging als Ta­bel­len­füh­rer mit der bes­ten Ab­wehr der Liga in die Win­ter­pau­se. Da­nach bau­te Wie­sin­ger um. Neu­zu­gang und In­nen­ver­tei­di­ger Marco Kof­ler wur­de in­stal­liert. Beim 2:2 ge­gen den FC Hom­burg spiel­te Kof­ler mit Le­an­dro Grech in der In­nen­ver­tei­di­gung und in St­ein­bach mit Marco Kehl-Go­mez. Grech, ei­ner der Köp­fe der Mann­schaft, saß am Sams­tag 90 Mi­nu­ten auf der Bank.

„Die­se Um­stel­lun­gen wa­ren kei­ne Feh­ler von mir, son­dern das Er­geb­nis von kla­ren Ana­ly­sen“, er­klär­te Wie­sin­ger, des­sen Ab­wehr in zwei Spie­len in Se­rie je­weils zwei Ge­gen­to­re kas­sier­te. Das gab es in El­vers­berg zu­letzt im Mai 2015 – da­mals muss­te Trai­ner Wil­li Kron­hardt sei­nen Hut neh­men.

Eben­falls zwei Köp­fe der Mann­schaft sind die Mit­tel­feld­spie­ler Mar­kus Ober­nos­te­rer und Mat­thi­as Cuntz. Bei­de fin­den nach der Win­ter­pau­se kaum mehr Be­rück­sich­ti­gung und wa­ren am Sams­tag gar nicht erst im Ka­der. An bei­den sind die Topteams der Liga in­ter­es­siert und ste­hen an­geb­lich auch schon in Ver­hand­lun­gen für die neue Sai­son.

Zum Spiel. „Wir ha­ben in der ers­ten Halb­zeit ge­merkt, dass von El­vers­berg gar nichts kommt und ha­ben da­nach mehr ris­kiert“, sag­te St­ein­bachs Dulleck, der in der 50. Mi­nu­te Aa­ron Ber­zel und Kof­ler ste­hen ließ und aus spit­zem Win­kel ins lan­ge Eck zum 1:0 traf. Acht Mi­nu­ten spä­ter war Sar­gis Ada­myan zu schnell für Kof­ler, doch Tor­hü­ter Da­ni­el Batz konn­te den Ball ab­weh­ren. Al­ler­dings lan­de­te die Ku­gel bei Dulleck, der aus zehn Me­tern das 2:0 er­ziel­te (58.).

Da­nach wach­te die SVE auf – be­zie­hungs­wei­se Ni­ko Do­bros wach­te auf. Der 23-jäh­ri­ge Neu­zu­gang war an al­len Of­fen­siv­ak­tio­nen be­tei­ligt. Doch er wie auch sei­ne Kol­le­gen schei­ter­ten rei­hen­wei­se, meist an Tor­hü­ter Fre­de­ric Lö­he. „Wir müs­sen schnells­tens wie­der zu der Form, der Mo­ti­va­ti­on und der Ag­gres­si­vi­tät kom­men, die wir vor dem Win­ter hat­ten“, sag­te Marco Kehl-Go­mez. Am kom­men­den Sams­tag emp­fängt die SVE den KSV Hes­sen Kas­sel, der am ver­gan­ge­nen Frei­tag den Ta­bel­len­füh­rer Wald­hof Mann­heim mit 1:0 be­zwang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.