Die DFB-Frau­en pro­ben den Ernst­fall

Die Na­tio­nal­mann­schaft nimmt vier­ein­halb Mo­na­te vor der EM-End­run­de an ei­nem hoch­ka­rä­tig be­setz­ten Tur­nier in den USA teil.

Saarbruecker Zeitung - - Sport - VON ALEX­AN­DER SARTER

FRANK­FURT (sid) Als die deut­schen Fuß­bal­le­rin­nen um die Ex-Saar­brü­ck­e­rin­nen Dz­se­ni­fer Ma­roz­san und Jo­se­phi­ne Henning (bei­de Olym­pi­que Lyon) am Ro­sen­mon­tag um 13.30 Uhr in Rich­tung USA ab­ho­ben, be­gann für Bun­des­trai­ne­rin St­ef­fi Jo­nes und ih­re Schütz­lin­ge ei­ne Rei­se ins Un­ge­wis­se. Vier­ein­halb Mo­na­te vor der EM-End­run­de weiß der Olym­pia­sie­ger nicht, wo er sport­lich steht. Und po­li­tisch sind der­zeit al­le Trips nach Über­see, wo der zwei­ma­li­ge Welt- und acht­ma­li­ge Eu­ro­pa­meis­ter am hoch­ka­rä­tig be­setz­ten „She Be­lie­ves Cup“(2. bis 7. März) teil­nimmt, mit Fra­ge­zei­chen ver­bun­den.

„Die Spie­le­rin­nen ver­fol­gen die Nach­rich­ten und tau­schen sich aus. Auch ich se­he die Nach­rich­ten mit gro­ßem In­ter­es­se“, sag­te Jo­nes, die als Toch­ter ei­nes USA­me­ri­ka­ners ei­nen ame­ri­ka­ni­schen Pass be­sitzt: „Man be­ob­ach­tet al­les ein we­nig be­sorgt. Aber für uns steht der Sport im Vor­der­grund. Die po­li­ti­schen Din­ge müs­sen an­de­re klä­ren.“

Mit dem Hin und Her um die Ein­rei­se­ver­bo­te von US-Prä­si­dent Do­nald Trump muss­te sich die De­le­ga­ti­on des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) den­noch be­fas­sen. Schließ­lich hat Mit­tel­feld­spie­le­rin Sa­ra Door­soun ei­nen ira­ni­schen Va­ter. Laut DFB soll es kei­ne Pro­ble­me bei der Ein­rei­se ge­ben. Wie ge­wohnt bei Spie­len in den USA kann die Mann­schaft auf ei­gens für sie ein­ge­rich­te­te Flug­ha­fen-Schal­ter zu­rück­grei­fen.

Und so soll nach dem Wil­len von Jo­nes der Fuß­ball im Vor­der­grund ste­hen. „Wir wol­len al­le drei Spie­le ge­win­nen“, sag­te die 44-Jäh­ri­ge: „Wir möch­ten aber auch vie­le Spie­le­rin­nen tes­ten, vie­le Er­kennt­nis­se sam­meln und un­ser fle­xi­bles Sys­tem wei­ter aus­pro­bie­ren. Und wir wol­len al­len Spie­le­rin­nen ein­mal die Chan­ce ge­ben, von An­fang an ge­gen so star­ke Geg­ner zu spie­len.“

Vor der Mis­si­on EM-Ti­tel­ver­tei­di­gung in den Nie­der­lan­den tes­tet die DFB-Aus­wahl bei der zwei­ten Auf­la­ge des Ein­la­dungs­tur­niers wie im Vor­jahr ge­gen Welt­meis­ter USA, den Welt­rang­lis­ten­drit­ten Frank­reich und den WM-Drit­ten En­g­land. Jo­nes muss oh­ne die ei­gent­lich ge­setz­ten Ta­bea Kem­me, Sven­ja Huth, Le­na Go­eß­ling, Si­mo­ne Laud­ehr und Me­la­nie Leu­polz aus­kom­men. Um die Lek­tü­re wäh­rend des Flugs über den At­lan­tik muss­ten sich die Spie­le­rin­nen kei­ne Ge­dan­ken ma­chen. „Sie ha­ben das Up­date un­se­rer Spiel­phi­lo­so­phie am Sonn­tag­abend als PDF ge­schickt be­kom­men. Es sind 30 Sei­ten – aber mit vie­len Bil­dern“, er­klär­te Jo­nes: „Es geht dar­um, dass man ei­nen ro­ten Fa­den er­kennt. Wir wol­len auf Ball­be­sitz und mit viel Do­mi­nanz spie­len.“

Nach dem Tur­nier in den USA be­strei­ten die DFB-Frau­en am 9. April (15 Uhr) in Er­furt ge­gen Ka­na­da ihr ers­tes Heim­spiel des Jah­res. Die di­rek­te EM-Vor­be­rei­tung be­ginnt am 18. Ju­ni. Ge­plant sind drei Trai­nings­la­ger. Bei der EM-End­run­de (16. Ju­li bis 6. Au­gust) trifft Deutsch­land auf Schwe­den, Ita­li­en und Russ­land.

FO­TO: PUCHNER/DPA

Bun­des­trai­ne­rin St­ef­fi Jo­nes geht die Rei­se in die USA gut ge­launt an. Sie will mit ih­rer Mann­schaft al­le drei Tur­nier­spie­le ge­win­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.