Schnel­les In­ter­net auf Flü­gen wird spä­tes­tens 2018 Rea­li­tät

Saarbruecker Zeitung - - INTERNET -

(dpa) Ein leis­tungs­fä­hi­ger In­ter­net-Zu­gang wird auch auf Flug­rei­sen im­mer selbst­ver­ständ­li­cher. In we­ni­gen Jah­ren wer­de schnel­les In­ter­net im Flug­zeug zum Stan­dard ge­hö­ren, sag­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de des bri­ti­schen Sa­tel­li­ten­be­trei­bers In­mar­sat, Ru­pert Pe­ar­ce, der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zei­tung. Sein Un­ter­neh­men stellt ver­schie­de­ne Tech­no­lo­gi­en zur Ver­fü­gung, mit de­nen die Si­gna­le in die Flug­zeu­ge über­tra­gen wer­den kön­nen.

Die neu­es­te Ent­wick­lung ist das Eu­ro­pean Avia­ti­on Net­work, das In­mar­sat ge­mein­sam mit der Deut­schen Te­le­kom bis En­de die­ses Jah­res auf­ge­baut ha­ben will. Es han­delt sich um ein ge­misch­tes Sys­tem, mit dem Da­ten über ei­nen Sa­tel­li­ten und 300 Bo­den­sta­tio­nen in Eu­ro­pa über­tra­gen wer­den sol­len. Das Netz soll mit ho­her Band­brei­te den ge­sam­ten Luf­t­raum über der EU, Nor­we­gen und der Schweiz ab­de­cken.

Ers­ter Kun­de ist der Luft­ver­kehrs­kon­zern IAG, zu dem un­ter an­de­rem Bri­tish Air­ways und Ibe­ria ge­hö­ren. Ei­nen ge­nau­en Start­ter­min ha­ben die Un­ter­neh­men noch nicht ge­nannt, ein räum­lich be­schränk­ter Test­be­trieb läuft. Auch die Luft­han­sa ist an dem neu­en Sys­tem in­ter­es­siert, hat bis­lang aber noch kei­nen Ver­trag ge­schlos­sen. Statt­des­sen rüs­tet der deut­sche Luft­ver­kehrs­kon­zern sei­ne A320-Mit­tel­stre­cken­flot­te bis zum kom­men­den Jahr kom­plett auf das Sa­tel­li­ten-Sys­tem GX um, das eben­falls von In­mar­sat stammt. Ak­tu­ell sei­en 32 von 171 Mit­tel­stre­cken­jets da­mit aus­ge­rüs­tet, er­klär­te ei­ne Spre­che­rin. Die Langstre­cken­flot­te mit 107 Flug­zeu­gen ver­fügt be­reits seit Ju­ni 2015 über In­ter­net­an­schlüs­se via Sa­tel­lit.

„Zur Mit­te des nächs­ten Jahr­zehnts wer­den 25 000 Pas­sa­gier­flug­zeu­ge mit stän­di­ger In­ter­net­ver­bin­dung un­ter­wegs sein“, so In­mar­sat-Chef Pe­ar­ce. „Die­ses Jahr ist der letzte Som­mer, in dem Rei­sen­de oh­ne In­ter­net an Bord in den Ur­laub flie­gen.“

Vor al­lem auf den Langstre­cken, aber zu­neh­mend auch auf den kur­zen und mitt­le­ren Dis­tan­zen, bie­ten vie­le Flug­ge­sell­schaf­ten ih­ren Kun­den In­ter­net-Zu­gän­ge an, wol­len da­für aber häu­fig ex­tra kas­sie­ren. Mit kom­plett kos­ten­frei­em WLAN wirbt hin­ge­gen Nor­we­gi­an, wäh­rend Emi­ra­tes oder Qa­tar zu­min­dest klei­ne Da­ten­kon­tin­gen­te ge­büh­ren­frei zur Ver­fü­gung stel­len.

FO­TO: DPA

Die Be­trei­ber der Flug­ge­sell­schaf­ten set­zen auf mo­der­ne Tech­no­lo­gie, um Pas­sa­gie­ren Breit­band-In­ter­net zur Ver­fü­gung zu stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.