Bei­de kön­nen mit dem Re­mis gut le­ben

Quierschied und Au­ers­ma­cher ha­ben zum Saar­land­li­ga-Auf­takt 1:1 ge­spielt. Wäh­rend Spvgg.-Trai­ner Bau­er zu­frie­den ist, in Un­ter­zahl kein Tor zu­ge­las­sen zu ha­ben, hofft der SV, sei­ne Chan­cen im Der­by ge­gen Bü­bin­gen bes­ser zu nut­zen.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT REGIONAL - VON MIR­KO REUTHER

Nach dem Schuss­pfiff konn­te Pas­cal Bau­er, der neue Trai­ner des Fuß­ball-Saar­land­li­gis­ten Spvgg. Quierschied, au­f­at­men. Sei­ne Mann­schaft muss­te beim Sai­son­auf­takt ge­gen den SV Au­ers­ma­cher am ver­gan­ge­nen Sams­tag über 20 Mi­nu­ten in Un­ter­zahl spie­len – ret­te­te im Heim­spiel mit Glück und Ge­schick aber ein 1:1 (1:0). „Wir hat­ten uns mehr er­hofft. Aber so wie die Par­tie ge­lau­fen ist, kön­nen wir mit dem Punkt de­fi­ni­tiv zu­frie­den sein“, sag­te der 25-Jäh­ri­ge.

Ganz un­glück­lich mit der Punk­te­tei­lung war man auch beim SV Au­ers­ma­cher nicht. „Wir kön­nen mit dem Er­geb­nis le­ben. Quierschied hat sich im Som­mer gut ver­stärkt. Hier ei­nen Punkt zu ho­len, ist nicht so schlecht“, mein­te SVA-Of­fen­siv­spie­ler Felix Lau­fer. Er hat­te in der Par­tie vor knapp 450 Zu­schau­ern im Sta­di­on am Fran­zen­haus die ers­te Chan­ce. Sei­nen Schuss aus der Dre­hung pa­rier­te Spvgg-Tor­wart Be­ne­dikt Sch­mitt (8. Mi­nu­te). Die Qu­ier­schie­der hin­ge­gen nutz­ten gleich ih­re ers­te Mög­lich­keit zur Füh­rung. Yan­nick Schnei­der sah, dass SVA-Tor­wart Flo­ri­an Schworm zu weit vor sei­nem Tor stand – und hob den Ball aus halb­lin­ker Po­si­ti­on mit viel Ge­fühl in die rech­te Ecke (14.).

Au­ers­ma­cher wirk­te nach dem Ge­gen­tref­fer kon­ster­niert. Die Gäs­te hat­ten zwar mehr Ball­be­sitz, aber kei­ne Tor­chan­cen. Die Qu­ier­schie­der stan­den in der De­fen­si­ve kom­pakt — und sorg­ten in der Of­fen­si­ve für Ge­fahr. Mexhid Ka­d­ri­ja pass­te auf den ein­schuss­be­rei­ten Schnei­der, aber Au­ers­ma­chers Yan­nik Hoff­mann ret­te­te in höchs­ter Not (37.).

Auch in der zwei­ten Halb­zeit wirk­te die Heim­elf zu­nächst wa­cher. Mehr­fach stürm­te ein Spie­ler der Spvgg. Quierschied aus­sichts­reich auf das Au­ers­ma­cher Tor zu, je­des Mal hob Li­ni­en­rich­ter Yan­nik Zey­er die Fah­ne und si­gna­li­sier­te ei­ne Ab­seits­stel­lung. Die Un­par­tei­ischen hat­ten al­le Hän­de voll zu tun, denn die Par­tie wur­de Mit­te der zwei­ten Halb­zeit rup­pi­ger. Au­ers­ma­chers Chris­toph Fuhr trat an der Sei­ten­li­nie Ka­d­ri­ja um. Auf der Ge­gen­sei­te muss­te Hoff­mann nach ei­nem har­ten Zwei­kampf in der Luft mi­nu­ten­lang be­han­delt wer­den.

In der auf­ge­kom­me­nen Hek­tik ge­lang den Gäs­ten der Aus­gleich. Nach Vor­la­ge von Mar­vin Heid stand Lu­cas Hec­tor am zwei­ten Pfos­ten frei und traf zum 1:1 (66.). Die Qu­ier­schie­der hät­ten bei­na­he post­wen­dend zu­rück­ge­schla­gen. Ein Frei­stoß von Ja­nosch Sche­rer aus 25 Me­tern lan­de­te aber an der Lat­te (71). Ei­ne wei­te­re Chan­ce be­kam Sche­rer nicht. Er flog ei­ne Mi­nu­te spä­ter nach ei­nem Foul im Mit­tel­feld mit der Gelb-Ro­ten Kar­te vom Platz. Da­nach spiel­te nur noch der SV Au­ers­ma­cher, der sei­ne Über­zahl gut nut­ze. Lau­fer hat­te in der 78. Mi­nu­te die Füh­rung auf dem Fuß – aber Spvgg-Tor­wart Sch­mitt pa­rier­te sei­nen Schuss aus zehn Me­tern glän­zend. In den Schluss­mi­nu­ten ver­gab Hec­tor zwei gro­ße Mög­lich­kei­ten – es blieb beim 1:1.

„Wir sind nach ei­nem Rück­stand zu­rück­ge­kom­men und ha­ben ge­zeigt, dass wir die Qua­li­tät ha­ben, uns Chan­cen her­aus­zu­spie­len. Im Der­by am Mitt­woch müs­sen wir die Din­ger aber auch rein­ma­chen“, for­der­te Lau­fer. Der SV Au­ers­ma­cher emp­fängt am mor­gi­gen Mitt­woch um 19 Uhr den SV Bü­bin­gen zum pres­ti­ge­träch­ti­gen Lo­kal­der­by im Saar-Blies-Sta­di­on. „Ich hof­fe, in den kom­men­den Spie­len agie­ren wir we­ni­ger ner­vös und spie­len mehr Fuß­ball. Po­si­tiv war, dass wir nach dem Platz­ver­weis den Um­stän­den ge­trotzt und kein Tor mehr zu­ge­las­sen ha­ben“, er­klär­te Trai­ner Bau­er. Sei­ne Spvgg. Quierschied spielt mor­gen um 19 Uhr beim Auf­stei­ger FSG Ott­wei­ler/St­ein­bach.

„Wir sind nach ei­nem Rück­stand zu­rück­ge­kom­men und ha­ben ge­zeigt, dass wir die Qua­li­tät ha­ben, uns Chan­cen her­aus­zu­spie­len. Im Der­by am Mitt­woch müs­sen wir die Din­ger aber auch rein­ma­chen.“

Felix Lau­fer

SV Au­ers­ma­cher

FOTO: SPEK­TRUM

Au­ers­ma­chers Felix Lau­fer (rechts) hat ab­ge­zo­gen, Qu­ier­schieds Flo­ri­an We­ber ver­sucht noch das Bein hoch­zu­be­kom­men, um den Schuss ab­zu­blo­cken. Lau­fer sagt zu dem Un­ent­schie­den im Aus­wärts­spiel: „Wir kön­nen mit dem Er­geb­nis le­ben. Quierschied hat sich im Som­mer gut ver­stärkt.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.