Neue Stu­die er­klärt, war­um Gläu­bi­ge län­ger le­ben

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

(kna) Wer glaubt, lebt län­ger. Das legt ei­ne neue Un­ter­su­chung aus den USA zum Zu­sam­men­hang zwi­schen Re­li­gio­si­tät und Le­bens­er­war­tung na­he. Pro­fes­sor Ma­ri­no Bru­ce von der Van­der­bilt-Uni­ver­si­ty in Nash­ville/Ten­nes­see er­forsch­te kon­kret, wie ei­ne Er­kran­kung durch das so­zia­le Um­feld be­ein­flusst wird. Da­für un­ter­such­te sein Team zehn bio­lo­gi­sche Stress-Mar­ker bei 5500 Er­wach­se­nen zwi­schen dem fünf­ten bis sieb­ten Le­bens­jahr­zehnt. Die For­scher ka­te­go­ri­sier­ten die Be­frag­ten et­wa nach so­zia­lem Sta­tus und Kran­ken­ver­si­che­rung, aber auch nach ih­rer Hal­tung zu Gott und Kir­che. Dem­nach sind Nicht-Gläu­bi­ge dop­pelt so häu­fig ge­fähr­det, frü­her zu ster­ben, als re­li­giö­se Men­schen.

Die Zah­len be­stä­ti­gen frü­he­re Stu­di­en, nach de­nen re­li­giö­se Men­schen we­ni­ger Stress ha­ben und da­durch ih­ren Tod ver­zö­gern kön­nen. Ih­re so­zia­le Un­ter­stüt­zung in der Ge­mein­schaft und die Er­kennt­nis, Teil von et­was Grö­ße­rem zu sein, wir­ke be­ru­hi­gend auf das Im­mun­sys­tem und baue Stress ab, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.