Fahr­ver­bo­te sind noch nicht vom Tisch

Kön­nen die Au­to­bau­er auf­at­men? Der Ent­wurf für den Die­sel-Gip­fel ent­hält kei­ne Um­rüs­tungs­pflicht. Den­noch soll die In­dus­trie für bes­se­re Luft sor­gen.

Saarbruecker Zeitung - - THEMEN DES TAGES - VON WER­NER KOLHOFF Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Fa­ti­ma Ab­bas Ger­rit Dau­els­berg

Die deut­schen Au­to­kon­zer­ne kom­men vor­erst um ei­ne teu­re Um­rüs­tung von Die­sel-Fahr­zeu­gen her­um, müs­sen sich aber ver­pflich­ten, den Stick­oxid-Aus­stoß deut­lich zu ver­rin­gern. Wie, das bleibt weit­ge­hend ih­nen über­las­sen. Das geht aus dem Ent­wurf ei­ner Ab­schluss­er­klä­rung für den heu­ti­gen Die­sel-Gip­fel in Berlin her­vor, den die Bun­des­re­gie­rung den Her­stel­lern vor­ge­legt hat.

Dem Pa­pier, das der SZ vor­liegt, ist zu ent­neh­men, dass die Un­ter­neh­men ei­ne Mil­lio­nen­zahl von Die­sel­au­tos per „Op­ti­mie­rung“auf ih­re Kos­ten sau­be­rer ma­chen sol­len. Da­mit ist das so ge­nann­te Soft­ware-Up­date ge­meint. Da­für ha­ben sie bis En­de 2018 Zeit. Wie vie­le Mil­lio­nen Au­tos ein­be­zo­gen wer­den und um wie viel Pro­zent die Schad­stof­fe sin­ken sol­len, war ges­tern noch of­fen. Dar­über wird heu­te ver­han­delt. Neue Eu­ro-6-Au­tos müs­sen zu­dem in al­len Fahr­si­tua­tio­nen die Wer­te ein­hal­ten; das Kraft­fahrt-Bun­des­amt be­kommt da­für zu­sätz­li­che Prüf­be­fug­nis­se.

Die an­ge­ord­ne­te Nach­rüs­tung von 2,5 Mil­lio­nen Die­sel-Fahr­zeu­gen von VW ist hier nicht be­rück­sich­tigt, sie kommt da­zu. SPD-Ge­ne­ral­se­kre­tär Hu­ber­tus Heil äu­ßer­te ges­tern die Er­war­tung, dass der Aus­stoß der Eu­ro-5- und Eu­ro-6-Flot­te um min­des­tens 30 Pro­zent sin­ken müs­se; das Um­welt­bun­des­amt hat­te die Zahl von 50 Pro­zent ge­nannt, um Fahr­ver­bo­te ver­mei­den zu kön­nen. Die Maß­nah­men dür­fen laut Be­schluss­ent­wurf aber we­der Ver­brauch noch Mo­tor­leis­tung noch Ge­räu­sche ne­ga­tiv ver­än­dern. Die Her­stel­ler müss­ten zu­dem die Ge­währ­leis­tung für al­le Bau­tei­le über­neh­men, die da­durch even­tu­ell zu­sätz­lich be­an­sprucht wür­den. Ein neu­er „Ver­brau­cher­bei­rat“beim Kraft­fahrt-Bun­des­amt soll da­für als Be­schwer­de­instanz fun­gie­ren.

Die weit teu­re­re und von der In­dus­trie ab­ge­lehn­te Um­rüs­tung von Fahr­zeu­gen mit zu­sätz­li­cher Rei­ni­gungs­tech­nik wird nicht ex­pli­zit ver­langt. Je­doch heißt es, die Ent­wick­lung „tech­nisch leist­ba­rer so­wie wirt­schaft­li­cher Kon­zep­te“da­für sei „ge­bo­ten und ge­for­dert“. Ei­ne Ga­ran­tie, dass es kei­ne Fahr­ver­bo­te gibt, be­kom­men die Her­stel­ler nicht.

Sie sol­len sich viel­mehr, „um Fahr­ver­bo­te zu ver­mei­den“, mit ei­nem „star­ken Bei­trag“an ei­nem Bund-Län­der-Fonds „Nach­hal­ti­ge Mo­bi­li­tät“be­tei­li­gen, der in den 28 am meis­ten von Stick­oxid be­trof­fe­nen Städ­ten für ei­ne Ver­bes­se­rung der Luft sor­gen soll. Die Sum­me ist auch hier noch of­fen; Heil nann­te ei­nen Ge­samt­be­trag von 500 Mil­lio­nen Eu­ro.

Kauf­an­rei­ze für mo­der­ne Die­sel gibt es laut dem Pa­pier nicht, wohl aber ver­spricht die Bun­des­re­gie­rung ei­ne Auf­sto­ckung von För­der­pro­gram­men für E-Bus­se, ab­gas­ar­me städ­ti­sche Nutz­fahr­zeu­ge und E-Ta­xis, den Aus­bau der Lad­ein­fra­struk­tur für Elek­tro­au­tos und mehr Geld für Rad­schnell­we­ge. Über die mit­tel- und lang­fris­ti­ge Ent­wick­lung des Ver­kehrs und Mög­lich­kei­ten zur Emis­si­ons­min­de­rung soll in vier Ar­beits­grup­pen wei­ter­ver­han­delt wer­den. Das Pa­pier spart nicht mit Kri­tik an den Her­stel­lern und er­wähnt auch die jüngs­ten Vor­wür­fe we­gen Kar­tell­ab­spra­chen. „Ge­for­dert ist ei­ne neue Ver­ant­wor­tungs­kul­tur der Au­to­mo­bil­in­dus­trie“, heißt es in dem Text.

An dem Gip­fel neh­men ne­ben vier Mi­nis­tern und Ver­tre­tern der In­dus­trie so­wie der Ge­werk­schaf­ten auch ei­ni­ge Mi­nis­ter­prä­si­den­ten der Län­der teil. Am Ran­de des Tref­fens im Ber­li­ner Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um sind be­reits zahl­rei­che Ak­tio­nen von Um­welt­grup­pen an­ge­kün­digt. Sie for­dern wie der Ver­kehrs­club Deutsch­land oder die Deut­sche Um­welt­hil­fe zu­meist die kom­plet­te Um­rüs­tung al­ler Die­sel-Fahr­zeu­ge auf Eu­ro-6-Ni­veau und die Ein­füh­rung ei­ner Blau­en Pla­ket­te, um Fahr­ver­bo­te ge­gen al­le an­de­ren ver­hän­gen zu kön­nen.

FOTO: MAU­RER/DPA

Por­sche Cay­enne Die­sel: We­gen il­le­ga­ler Soft­ware hat der Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter ein Zu­las­sungs­ver­bot für das Mo­dell ver­hängt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.