Das Smart­pho­ne ver­drängt den Fo­to­ap­pa­rat

Ih­re Ur­laubs­bil­der knip­sen die Deut­schen am häu­figs­ten mit dem Mo­bil­te­le­fon. Die meis­ten ver­brei­ten ih­re Fo­tos auch übers In­ter­net.

Saarbruecker Zeitung - - INTERNET -

(red) Für ih­re Ur­laubs­bil­der nut­zen die meis­ten Deut­schen nicht mehr ei­nen ei­ge­nen Fo­to­ap­pa­rat, son­dern ihr Smart­pho­ne. Rund sie­ben von zehn Bun­des­bür­gern ab 14 Jah­ren ma­chen im Ur­laub Bil­der mit ei­nem In­ter­net­fä­hi­gen Han­dy. An­de­re Di­gi­tal­ge­rä­te sind da­ge­gen deut­lich sel­te­ner im Ein­satz. Das ist das Er­geb­nis ei­ner re­prä­sen­ta­ti­ven Stu­die im Auf­trag des Di­gi­tal­ver­bands Bit­kom.

Hin­ter dem Smart­pho­ne folgt mit deut­li­chem Ab­stand das Ta­blet, mit dem 27 Pro­zent ih­re Ur­laubs­fo­tos auf­neh­men. Erst da­hin­ter ran­gie­ren Spe­zi­al­ka­me­ras: Je­der Vier­te macht Fo­tos mit ei­ner di­gi­ta­len Kom­pakt­ka­me­ra, Zwölf Pro­zent nut­zen ei­ne di­gi­ta­le Spie­gel­re­flex­ka­me­ra und elf Pro­zent ei­ne di­gi­ta­le Sys­tem­ka­me­ra. „Für die meis­ten Hob­by­fo­to­gra­fen ist das Smart­pho­ne das Ge­rät für al­le Fäl­le – auch im Ur­laub. Ak­tu­el­le Smart­pho­ne-Mo­del­le kön­nen bei der Bild­qua­li­tät mit di­gi­ta­len Kom­pakt­ka­me­ras kon­kur­rie­ren“, sagt Bit­kom-Ex­per­te Timm Lut­ter.

Je nach Al­ters­grup­pe zei­gen sich deut­li­che Un­ter­schie­de. Be­son­ders bei Jün­ge­ren steht die Smart­pho­neKa­me­ra hoch im Kurs. Gut neun von zehn der 14- bis 29-Jäh­ri­gen hal­ten so ih­re Ur­laubs­bil­der fest, bei den 30- bis 49-Jäh­ri­gen sind es 82 Pro­zent und bei den 50- bis 64Jäh­ri­gen 67 Pro­zent.

Sechs von zehn Bun­des­bür­gern tei­len ih­re Fo­tos di­gi­tal über Mes­sen­ger-Di­ens­te wie Whatsapp oder Snap­chat. Knapp die Hälf­te macht das über so­zia­le Netz­wer­ke wie Face­book, Ins­ta­gram und Tum­blr. Sechs von zehn Be­frag­ten, die di­gi­ta­le Ur­laubs­bil­der ma­chen, dru­cken die­se sel­ber aus. Knapp vier von zehn be­stel­len sich im La­den Ab­zü­ge, 23 Pro­zent er­le­di­gen das on­li­ne.

Ver­gleichs­wei­se auf­wen­di­ge Ver­wer­tun­gen sind sel­te­ner ge­fragt: Je­der Sechs­te ge­stal­tet mit sei­nen Ur­laubs­bil­dern Fo­to­bü­cher am Com­pu­ter und lässt die­se vom An­bie­ter dru­cken, zwölf Pro­zent ge­stal­ten Ge­schenk­ar­ti­kel wie Ka­len­der, Tas­sen und T-Shirts.

FOTO: MICHAEL BAHLO/DPA

Ein Tag am Meer – und das Smart­pho­ne im An­schlag. Je­der sieb­te Deut­sche do­ku­men­tiert sei­ne Fe­ri­en mit der Han­dy-Ka­me­ra.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.