Cd-play­er

Saarbruecker Zeitung - - TREFF.REGION -

Bei De­ad Cross ist Ipe­cac Re­cor­dings-Chef Mi­ke Pat­ton höchst­per­sön­lich Band­mit­glied.

Black Gra­pe „Pop Voo­doo“(Uni­ver­sal) Vor 24 Jah­ren hat­ten ehe­ma­li­ge Mit­glie­der der Hap­py Mon­days, Pa­ris An­gels und Ruth­less Rap As­sas­sins Black Gra­pe ge­star­tet. Ih­re Mu­sik war ein eklek­ti­scher Mix aus Brit­pop, Funk und Dan­ce. 1995 er­schien ihr UK-Num­mer-Eins-Al­bum „It’s Gre­at When You’re Strai­ght... Yeah“. 1998 feu­er­te Ry­der den Rest der Band. Nach ei­nem kur­zen Come­back sind Ry­der und Rap­per Paul Le­ve­ridge als Black Gra­pe seit 2015 wie­der ak­tiv. Mit Pro­du­zent und Kil­ling Jo­keBas­sist Martin Gl­over ali­as Youth schrie­ben sie „Pop Voo­doo“. Dass seit dem letz­ten Al­bum 20 Jahre ver­gan­gen sind, mag man kaum glau­ben. Die Lie­der klin­gen mo­dern und frisch; mal sind sie der Me­lan­cho­lie zu­ge­neigt („Mo­ney Burns“), mal zum Tan­zen ge­eig­net („Pop Voo­doo“) und mal von Funk und La­tin be­ein­flusst („Su­gar Mo­ney“). kfb

Fo­to: Künst­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.