Auf ein fried­li­ches und fröh­li­ches Saar-Spek­ta­kel

Rund 300 000 Be­su­cher wer­den auch die­ses Jahr wie­der er­war­tet. Ein neu­es Kon­zept soll für Si­cher­heit sor­gen.

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN -

Alt­stadt­fest, Nau­wie­ser Fest und Saar-Spek­ta­kel: Der jähr­li­che Drei­klang der Saar­brü­cker Volks­fes­te fin­det an die­sem Wo­che­n­en­de sei­nen Hö­he­punkt. Rund 300 000 Be­su­cher wer­den wie­der er­war­tet. Da­bei hat das Saar-Spek­ta­kel ei­ne Reich­wei­te, die weit über Saar­brü­cken hin­aus­reicht. Auch aus Rhein­land-Pfalz und Loth­rin­gen kom­men zahl­rei­che Gäs­te, so­gar von noch viel wei­ter. So hat das Saar-Spek­ta­kel zu Recht den Ruf, das größ­te Fest im Süd­wes­ten mit Ak­tio­nen rund und das The­ma Was­ser zu sein. Es ist wohl die Mi­schung aus Spaß, Sport, Un­ter­hal­tung und In­for­ma­tio­nen, die so vie­le Men­schen an­lockt. Rund 100 Stän­de gibt es beim Saar-Spek­ta­kel, da­von sind et­wa 70 kom­mer­zi­el­ler Na­tur, und 30 ge­hö­ren Ver­ei­nen und Ver­bän­den. Neu ist das Si­cher­heits­kon­zept, wie die Ver­an­stal­ter kürz­lich mit­teil­ten. Das wer­de oh­ne­hin je­des Jahr an die Si­cher­heits­la­ge an­ge­passt, wie die Chef­or­ga­ni­sa­to­rin Chris­ti­ne Ba­ran sag­te. An­ge­sichts der bun­des­wei­ten Ter­ror­war­nun­gen war es ja auch rich­tig, die Maß­nah­men zu über­ar­bei­ten und zu ak­tua­li­sie­ren. Mitt­ler­wei­le sind die Saar­brü­cker Ver­an­stal­ter sol­che Pro­fis, dass sich Or­ga­ni­sa­to­ren an­de­rer Volks­fes­te aus ganz Deutsch­land in Saar­brü­cken er­kun­di­gen, wie man bei solch ei­nem Groß­er­eig­nis ma­xi­ma­le Si­cher­heit ge­währ­leis­tet. Da­für kann na­tür­lich nie­mand bei kei­nem Er­eig­nis ga­ran­tie­ren. Uns al­len ist aber zu wün­schen, dass das Saar-Spek­ta­kel fried­lich ver­läuft und nichts pas­siert. Das ha­ben Ver­an­stal­ter wie Be­su­cher ver­dient. Auf ein fröh­li­ches Saar-Spek­ta­kel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.